Blindenfußball: Neue Sporterfahrung für die Jugendlichen des Adler Meindorf

Das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ der Deutschen Telekom bietet Vereinen die Möglichkeit, eine Einheit „Blindenfußball“ ins Training zu integrieren. Nachwuchsfußballmannschaften bekommen vor Ort Besuch von ausgebildeten Übungsleitern und von Spielern der Blindenfußball-Bundesliga. Die Nachwuchskicker erleben dabei in 90 Minuten ganz neue Erfahrungen im Umgang mit Blindheit und erlernen spezifische Techniken, um diese in einem Blindenfußballspiel anzuwenden. Adler-Jugendleiter Alexander Kammer – selbst Mitarbeiter der Telekom- ergriff die Initiative und bewarb sich mit dem FC Adler erfolgreich für  drei Trainingseinheiten der Jugendmannschaften. Begleitet von zahlreichen Vertretern der Presse zeigten die Adler-Nachwuchsspieler großes Interesse und Engagement, an der für sie ungewohnten Spielweise. Bei der “Neuen Sporterfahrung” spielt vor allem die integrative Begegnung zwischen sehbehinderten und sehenden Jugendlichen eine große Rolle. Darüber hinaus bietet sie zudem auch einen hohen Mehrwert für das Training – durch ungewohnte und koordinativ anspruchsvolle Übungen.