Meindorf: Vereinsaktivitäten in Zeiten von Corona

Für lange Zeit ging nichts mehr, Zug um Zug werden nun die Einschränkungen auf Grund der Corona-Pandemie wieder gelockert. Die Redaktion der Meindorf.net hat bei den Mitgliedern des Ortsrings nachgefragt, inwieweit Aktivitäten wieder möglich sind und aufgenommen wurden.

Auch für Veranstaltungen im September gibt es noch keine Entwarnung. Die Männerei Meindorf wird dieses Jahr kein Weinfest durchführen. „Auch wir möchten unseren Beitrag zur aktuellen Krise leisten und deshalb bleibt unser Pizzaofen kalt und die Weine müssen ein weiteres Jahr reifen. Wir hoffen das wir uns alle nächstes Jahr wieder auf ein paar Bierchen in Meindorf treffen können“, schreibt Matthias Kaiser.

Nicht Untätig bleibt auch der Bürgerverein. Auf seine Anregung hin sind die alten morschen Holzbänke am Grillplatz von der Stadt gegen neue Sitzbänke ausgetauscht worden. Auch die Schutzhütte wurde verschönert. Anstelle seines Grillfestes hat der gesamte Vorstand den Pinsel geschwungen und die Hütte gereinigt und gestrichen. „Die Farbe hat die Stadt zur Verfügung gestellt“, schreibt Martin Wieler, stellvertretender Vorsitzender des Bürgervereins. Die Vermietung des Grillplatzes ist zur Zeit aufgrund der Coronabestimmungen nur eingeschränkt möglich. Nähere Infos gibt es bei der Anmeldung.

Die erste Antwort kam im Juni von Martin Bechtel, Einheitsführer der Löschgruppe Meindorf der Freiwilligen Feuerwehr: “ Nach den großen Einschränkungen des Dienst- und Einsatzbetriebes durch Corona kommt die Feuerwehr so langsam in der neuen Normalität an. Der Einsatzbetrieb findet bereits wieder im normalen System statt. Unser Übungs- und Unterrichtsbetrieb findet seit Anfang Juni in Kleingruppen und mit entsprechenden Schutzmaßnahmen ebenfalls wieder statt. Interessierte können sich jederzeit gerne an mich oder die im Schaukasten am Feuerwehrhaus ausgewiesenen Ansprechpartner wenden!“, so HBM Martin Bechtel.

Und auch Angelika Klein, Schriftführerin des Damenkomitee Meindorf 1969 reagierte schnell auf unsere Anfrage: „Leider weiß derzeit noch niemand, wie sich die kommende Karnevals-Session 20/21 gestalten wird. Viele Termine und Veranstaltungen sind bereits abgesagt, aber so ganz möchte das Damenkomitee Meindorf, wie viele andere Karnevalsvereine der Stadt Sankt Augustin, den Karneval in unserer Stadt noch nicht aufgeben. Derzeit wird noch die weitere Entwicklung der Lage abgewartet. Alle vereinsinternen Treffen wie auch die noch ausstehende Mitgliederversammlung werden erst durchgeführt, wenn dies in einer Gaststätte mit gutem Gewissen möglich ist“, schrieb sie unserer Redaktion.

Irene Dahlhausen, Geschäftsführerin der K.G. Rot-Weiß Meindorf, antwortet mit karnevalistischen Grüßen: „Das Jahr 2020 wird in unserem Vereinsleben wahrscheinlich das Außergewöhnlichste. Alle Veranstaltungen werden bis nach der Session (Februar 2021) dem Corona-Virus „zum Opfer fallen“. Betroffen davon sind der Mädelsflohmarkt, die Proklamation (mit dem Ortsring zusammen) im November und das Prinzentreffen 2021. Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, es würde immer am fehlenden Publikum mangeln. Selbst wenn wir eine Proklamation oder ein Prinzentreffen veranstalten würden, wer kommt dann wirklich? Wir wünschen allen Meindorfern und Karnevalisten und ALLES GUTE und BLEIBT GESUND!!“