www.meindorf.net

Damenkomitee: Jahreshauptversammlung wählt neuen Vorstand

 

Das Damenkomitee Meindorf ist insbesondere durch die Organisation der traditionellen Weiberfastnachtssitzung allen Meindorfern wohl bekannt. Und auch die stets selbstgebackenen Kuchen, die die Damenriege vielen Veranstaltungen zur Verfügung stellen, sind legendär.  Nun hat der Verein bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung für die nächsten drei Jahre einen neuen Vorstand gewählt.

Die Wahlen bestätigten Bianca Potulski als Vorsitzende, Ute Wimmers als Präsidentin, Angelika Klein als Schriftführerin, Britta Boueke als Kassiererin, Ilka Lindlahr als Fundusverwalterin und  Judith Rosteck als Beisitzerin. Neues Mitglied als Beisitzerin ist Cornelia Steinhoff. Ausgeschieden ist Marga Ast, der nochmals für zwei Jahre Vorstandsarbeit gedankt wurde. Die Ehrenvorsitzende Renate Lülsdorf steht dem Vorstand auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite.

Das Foto zeigt von links nach rechts:Ilka Lindlahr, Britta Boueke, Bianca Potulski, Angelika Klein, Ute Wimmers, Judith Rosteck, Cornelia Steinhoff und Renate Lülsdorf

Blindenfußball: Neue Sporterfahrung für die Jugendlichen des Adler Meindorf

Das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ der Deutschen Telekom bietet Vereinen die Möglichkeit, eine Einheit „Blindenfußball“ ins Training zu integrieren. Nachwuchsfußballmannschaften bekommen vor Ort Besuch von ausgebildeten Übungsleitern und von Spielern der Blindenfußball-Bundesliga. Die Nachwuchskicker erleben dabei in 90 Minuten ganz neue Erfahrungen im Umgang mit Blindheit und erlernen spezifische Techniken, um diese in einem Blindenfußballspiel anzuwenden. Adler-Jugendleiter Alexander Kammer – selbst Mitarbeiter der Telekom- ergriff die Initiative und bewarb sich mit dem FC Adler erfolgreich für  drei Trainingseinheiten der Jugendmannschaften. Begleitet von zahlreichen Vertretern der Presse zeigten die Adler-Nachwuchsspieler großes Interesse und Engagement, an der für sie ungewohnten Spielweise. Bei der „Neuen Sporterfahrung“ spielt vor allem die integrative Begegnung zwischen sehbehinderten und sehenden Jugendlichen eine große Rolle. Darüber hinaus bietet sie zudem auch einen hohen Mehrwert für das Training – durch ungewohnte und koordinativ anspruchsvolle Übungen.

Meindorf hat ein neues Maipaar: Celine&Lars – Herzlichen Glückwunsch zur Krönung