www.meindorf.net

Infoabend von SPD und Grünen zum Ausbau der A59

Lärmschutz & Co: Was bedeutet der Ausbau der A59 für Meindorf und Menden?

Wie bekannt soll die A 59 zwischen Dreieck Sankt Augustin und Dreieck Bonn Nordost von 6 auf 8 Spuren verbreitert werden. Verantwortlich für die Maßnahme ist der im Auftrag des Bundes tätige Landesbetrieb Straßenbau NRW. Bereits 2016 waren die Pläne im Planfeststellungsverfahren zum ersten Mal einsehbar. Nun gibt es einige Änderungen. Noch bis zum 19.06.2019 liegen die neuen Pläne öffentlich aus und sind hier bei uns als komprimierte ZIP Dateien abrufbar.

Bis zum 18.07.2019 können alle Bürgerinnen und Bürger bei der Bezirksregierung Einwände erheben und Anregungen zu den Plänen geben.

Die Ausbauplanung für die A 59 hat einige Auswirkungen: Neubau eines Regenrückhaltebeckens, bauliche Eingriffe im Bereich Johann-Quadt-Str./Bahnhofstr./Im Winkel, Umbau der L16-Unterführung oder der Lärmschutz, der nach wie vor nicht weit genug nach Süden vorgesehen ist. Bislang nicht berücksichtigt sind die Planungen für einen Radschnellverbindung Bonn/Rhein-Sieg entlang der Autobahn oder die Idee einer Grünbrücke zwischen Hangelarer Heide und Siegaue.

Martin Metz
Peter Kespohl
Die neue Offenlage der Pläne ist Anlass, dass die Ratsmitglieder Peter Kespohl (SPD, Ortsvorsteher Meindorf) und Martin Metz (GRÜNE) die Planung im Allgemeinen und die erfolgten Änderungen vorstellten. Sie haben am 26. Juni im “Santorini” in Meindorf mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren, wie sie die Planungen einschätzen und welche Aspekte ihnen wichtig sind. Die Diskussion umfasste auch den Neubau der S13 und die dabei geplanten Lärmschutzmaßnahmen. Das “Santorini” war komplett überfüllt, teilweise folgten die Teilnehmer von aussen dem Vortrag der beiden Stadträte. Von den Bürgerinnen und Bürgern kamen viele Anregungen wie beispielsweise die Lärmreduktion durch Geschwindigkeitsbegrenzungen oder auch die Verlängerung der geplanten Lärmschutzwände. Auch die Meindorfer Unterführung war ein Thema da in den Plänen nunmehr keine Radwege vorgesehen sind. Hier könnte eine dauerhafte Ampelschaltung mit einspuriger Verkehrsführung für eine deutliche Verkehrsentlastung in Meindorf sorgen – so ein Vorschlag.

Die Diskussionsergebnisse sollen nun in die Beratungen im Stadtrat Sankt Augustin, der eine eigene Stellungnahme abgeben will, einfließen.

Die während der Diskussion gezeigte Präsentation können Sie hier als PDF Dokument herunterladen.

Weiterlesen →

Jugendfeuerwehr zeigt in Meindorf was sie drauf hat

Eine beeindruckende Leistungsschau haben die Jugendfeuerwehren aus Sankt Augustin am Samstag auf dem Grundschulhof in Meindorf abgeliefert. Anlass war das 50 jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr in Meindorf. Die Einsatzszenarien umfassten die Versorgung und Bergung eines Verunglücktem unter einem PKW sowie vom Dach der Sporthalle und via Leiter aus einem oberen Stockwerk der Grundschule. Ein Höhepunkt der Übung war der Einsatz der Jugendfeuerwehren aus Menden und Meindorf anlässlich eines Chemieunfalls in einer Schulklasse nebst Dekontamination der eingesetzten Feuerwehrleute. Moderator war der Chef des Löschzuges Meindorf Uwe Karp, der gekonnt und fachkundig kommentierte.  Und auch Stadtbrandinspektor Herbst Maur sowie die stv. Bürgermeisterin Claudia Feld-Wielpütz, der Ortsringvorsitzende Bastian Wagner und der Meindorf Ortsvorsteher Peter Kespohl waren mit vor Ort und zeigten sich beeindruckt von den Leistungen der 138 Jugendfeuerwehrleuten aller Sankt Augustiner Gemeinden.

Weiterlesen →