Bundespolizei fliegt ohne Genehmigung – Chance für mehr Lärmschutz

Die Bundespolizei fliegt von Hangelar aus seit 1969, obwohl sie dafür keine Genehmigung hat. Das berichtet heute der Generalanzeiger Bonn in seiner Printausgabe und auch online unter: http://www.ga.de.

„Wir Grünen haben darauf hingewirkt, dass für den Hubschrauberbetrieb der Bundespolizei nun ein Genehmigungsverfahren durchgeführt wird“, sagt Fraktionsvorsitzender Martin Metz im GA-Artikel. Die Grünen sehen die Notwendigkeit der Flüge, dabei aber nun auch die Chance, Verbesserungen beim Lärmschutz während der Übungsflügen vor allem abends und in der Nacht zu erreichen. „Möglich wären zudem bauliche Anlagen, um den Lärm am Boden zu reduzieren“, wird Martin Metz, der auch Ortsvorsteher von Meindorf ist weiter zitiert. Meindorf ist vorm Lärm des Hangelarer Flugplatzes neben Geislar und Beuel besonders betroffen. Bereits bei der Vorstellung der Pläne für den Hundert Millionen Euro teueren Ausbau des Bundespolizeistandortes im zuständigen Ausschuss des Augustiner Stadtrats wurden entsprechende Forderungen formuliert.

Weitere Infos und einen Kommentar vom GA-Redakteur Dylan Cem Akalin: „Chance für die Anwohner“ gibts im Generalanzeiger Bonn in der „Rhein&Sieg“ Ausgabe.

Weiterlesen →

Informationen zum Covid19 Impfablauf in NRW

Unter folgendem Link finden sie Informationen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW zum Impfablauf gegen Covid19.

Weiterlesen →

Corona Lage im Rhein-Sieg Kreis

Weiterlesen →

Stille Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Mit Blick auf die aktuelle Corona-Situation fand die diesjährige Kranzniederlegung zum Volkstrauertag – 75 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges  – in aller Stille und ohne weitere Gäste statt.

Ortsvorsteher Martin Metz legte den Kranz am Ehrenmal auf dem Friedhof in Meindorf nieder. „Am heutigen Volkstrauertag gedenken wir aller Opfer von Gewalt, Krieg, Terror, Faschismus und Rassismus. Dieses Gedenken richtet sich an die Toten aus unserer Heimat Meindorf und Sankt Augustin, aber genauso an die Opfer in der ganze Welt“, machte der in der vergangenen Woche frisch vereidigte Ortsvorsteher deutlich. „Das Andenken an die Toten ist uns Mahnung für eine friedliche und solidarische Welt einzutreten“, so Metz weiter.

 

Weiterlesen →

Meindorfer Fotokalender 2021

Exklusiv vom Ortsring

Meindorf. Einen schönen Kalender für 2021 vom Ortsring Meindorf gibt es auch in diesem Jahr mit Bildern aus und um den Ortsteil Sankt Augustin Meindorf. Der Hobby Fotograf Walter Rosteck, ehrenamtliches Mitglied der Fotogruppe der Stadt Sankt Augustin, hat die Bilder für den Kalender zusammengestellt, die unseren Ort Meindorf in verschiedenen Bildern zeigt.

Ein Muster des Kalender, im Format A4, kann bei W. Rosteck Liebfrauenstraße 3 sowie im Frisörsalon Mester-Schmidt auf der Bahnhofstraße in Meindorf und bei Photo Porst in der Huma angesehen und gegen Vorkasse von 20 Euro bestellen werden. Der kleine Erlös aus dem Verkauf geht in die Kasse des Ortsrings Meindorf.

Weiterlesen →

Bürgerverein und ev. Kirchengemeinde bieten Unterstützung beim Einkauf an

Insbesondere ältere Menschen sind durch den Coronavirus stark gefährdet. Das erschwert ihnen die Selbstversorgung erheblich. Ortsvorsteher Peter Kespohl hat daher dem Bürgerverein Meindorf vorgeschlagen, einen Einkaufsservice für ältere Meindorfer anzubieten. Stefan Rosenbach, Vorstandsmitglied des Bürgervereins: “ Das tun wir sehr gerne. Wir versuchen festzustellen, ob es in Meindorf Betroffene gibt, die aufgrund der aktuellen Situation besondere Unterstützung zum Beispiel beim Einkaufen benötigen“. Hinweise und Anfragen nimmt der Bürgerverein per Mail unter Buergerverein-meindorf@web.de gerne entgegen. Und auch die ev.Kirchengemeinde Menden & Meindorf unterstützt bei Einkäufen und kleineren Botengängen. Tel: 02241/ 312160 (Gemeindebüro) oder 02241/8796483 Pfarrer Jan Busse, eMail: Jan.Busse@ekir.de. Darüber hinaus bietet die Stadt Sankt Augustin auch Unterstützung über ihre Seniorenberaterin Christiane Hellwig, Tel: 02241/243-444 an.

Weiterlesen →