Einschränkungen durch Baustellen seit dem 22. November

Update 25.11.:

Die Baustellen-Ampel Bahnhofstraße / Santorini für den Neubau Bushaltestelle Meindorf Siedlung ist nun verkehrs- und lastzeitenabhängig geschaltet. Problem: Die Baustellen-Ampel Unterführung Meindorf/Menden verursacht teilweise Rückstau bis in die andere Baustellen-Ampel hinein.

Besonders unschön: Die Baustellen-Ampel (Verantwortung: DB) in der Unterführung läuft seit dem 24.11., die Bauarbeiten der DB finden aber noch gar nicht statt, sondern starten wohl erst am 29.11.! Die Stadtverwaltung hat direkt reagiert. Ergebnis der Abstimmung mit der DB bzw. Baufirma: Die Baustellen-Ampel wird jetzt ein paar Tage „gelb blinken“, d.h. man kann durchfahren. Ab dem 29.11. wird sie dann wieder scharfgeschaltet, und dann auch lastzeitenabhängig.

Update 24.11.:

a) Die Stadtverwaltung hat heute glaubhaft versichert, dass sie gemeinsam mit der Baufirma versucht, die Baustellen-Ampel am „Santorini“ nun wirklich verkehrs- und lastzeitenabhängig zu schalten.

b) Die Baustelle in der Unterführung Meindorf/Menden ist heute am 24.11. gestartet, ebenfalls mit Baustellen-Ampel. Die Stadtverwaltung hat zugesichert, die gesamte Verkehrslage in Meindorf, vor allem das „Zusammenspiel“ der beiden Baustellen-Ampeln, besonders sorgfältig im Auge zu behalten.

 

Update 23.11.:

a) Die Baustellen-Ampel auf der L 16 Höhe Santorini ist weder verkehrsabhängig noch lastabhängig geschaltet. Erneut und mit Vehemenz habe ich die Verwaltung darauf hingewiesen, diese Zusagen einzuhalten.

b) Die Baustelle in der Unterführung Meindorf/Menden ist ab heute genehmigt, aber offenbar noch nicht gestartet.

Wie bereits angekündigt, hat die Stadtverwaltung mit den Baumaßnahmen für den barrierefreien Neubau der Bushaltestelle Meindorf Siedlung in Fahrtrichtung Bonn gestartet. Die Maßnahme hat am 22.11.2021 begonnen und wird wohl 2 – 3 Wochen dauern. Die Busse fahren die Haltestelle Meindorf Siedlung für die Dauer der Baumaßnahme nicht an.

Im Bereich des „Santorini“ ist auf der L 16 / Bahnhofstraße eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet. Diese führt zu deutlichen Rückstaus, die am 22.11. nachmittags ca. 1 km bis an das Wasserwerk reichten. Die Busse der Linien 540/640 haben entsprechend große Verspätungen.

Erneut habe ich heute die Stadtverwaltung um Prüfung gebeten, ob die Grünzeiten der Baustellen-Ampel am „Santorini“ nicht stärker an die Spitzenstunden (morgens Richtung Bonn, nachmittags Richtung Menden) angepasst werden können.

Am 23.11.2021 soll zudem die Baustelle der DB in der Unterführung Meindorf/Menden starten. Hier werden die Gehwege hergestellt. Die Bauzeit ist derzeit bis zum 31.01.2022 veranschlagt. Auch hier wird eine einspurige Verkehrsführung mit Baustellen-Ampel eingerichtet.

Gemeinsam werden die beiden Baustellen sicher weiter für eine angespannte Verkehrssituation im Ort sorgen. Es bleibt zu hoffen, dass viele Verkehrsteilnehmer, die heute die L 16 zur Umfahrung der A 59 nutzen oder nach Menden wollen, in den nächsten Tagen wieder andere Routen wählen.

So habe ich die Stadtverwaltung gebeten, in den nächsten Tagen vor Ort zu sein und kurzfristig Optimierungen an der Verkehrsführung und der Steuerung der Baustellen-Ampeln zu prüfen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Weiterlesen →

Zeitziele zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

Das Feuerwehrhaus Meindorf soll neu gebaut werden. Als Standort ist ein Grundstück an der L 16 zwischen Bahnhofstraße und Johann-Quadt-Straße/Lichweg vorgesehen.

Derzeit berät der Stadtrat den Haushaltsplanentwurf 2022. Im Entwurf findet sich folgende Information zum Sachstand:

„Im Rahmen des Brandschutzbedarfsplanes ist ein Neubau des Feuerwehrhauses Meindorf vorgesehen. Derzeit stehen bereits Fahrzeuge hintereinander, wodurch ein entsprechendes Ausrücken erschwert wird. Zudem sind keine Umkleideräume vorhanden, so dass sich die Spinde aus Platzgründen direkt neben den Fahrzeugen befinden. Dies ist aufgrund von Unfallverhütungsvorschriften und weiteren Sicherheitsaspekten zu korrigieren. Auch fehlt der entsprechende Platz für die nach DIN erforderlichen Sanitäranlagen für weibliche Einsatzkräfte. Ein entsprechender Umbau für die Umkleide- und Sanitäranlagen ist im Bestandsgebäude nicht möglich. Die Maßnahme verursacht Gesamtkosten i.H.v. 1.790.000 EUR und soll in den Jahren 2022 und 2023 umgesetzt werden.“

Martin Metz, Ortsvorsteher

Weiterlesen →

Aktuelle Aussagen zu OGS-Erweiterung an Grundschule Meindorf

Für die Katholische Grundschule Meindorf ist eine Erweiterung der Offenen Ganztag(OGS)-Plätze beabsichtigt, auch im Hinblick auf den ab 2026 geltenden Rechtsanspruch. Die KGS Meindorf hat derzeit ca. 200 Schüler*innen und bietet ca. 100 OGS-Plätze.

In einer Vorlage für den Jugendhilfeausschuss und den Schulausschuss des Stadtrates gibt die Stadtverwaltung nun Informationen, wann aus ihrer Sicht mit einem Ausbau der OGS-Plätze gerechnet werden könnte. Demnach sollen die OGS-Plätze ab dem Schuljahr 2027/2028 erhöht werden, wofür verschiedene Baumaßnahmen erforderlich sind.

Zum aktuellen Stand folgendes Zitat aus der Vorlage:

Der Rat der Stadt Sankt Augustin hat (…) am 02.09.2020 den Beschluss gefasst, die KGS Meindorf unter Beibehaltung der Zwei-Zügigkeit in der Weise auszubauen, dass die Grundlagen für das Erreichen einer Quote von 80 % an Plätzen der Offenen Ganztagsschule geschaffen werden. Überlegungen zu Vorplanungen haben bereits begonnen und eine Raumbilanz wurde erstellt.

Es werden mindestens 1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume zusätzlich benötigt. Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um einen Betrieb in 2 Essensschichten zu ermöglichen. Zur näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits sind jedoch noch einige enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGS-Träger erforderlich. Um zeitnah eine Entlastung der aktuellen Verpflegungssituation zu schaffen hat der Fachbereich Schule und Bildungsplanung den Fachbereich Gebäudemanagement beauftragt, eine mögliche Nachnutzung und Umversetzung der Containermensa Am Pleiser Wald für den Standort Meindorf zu prüfen. Mit einem Prüfergebnis ist Anfang 2022 zu rechnen.“

Als Ortsvorsteher begrüße ich grundsätzlich, dass eine Containermensa als Sofortmaßnahme geprüft wird.

Weiterhin werde ich mich dafür einsetzen, dass die Stadtverwaltung eine Erweiterung der OGS-Plätze in Meindorf und die dafür notwendigen Baumaßnahmen so schnell wie möglich vornimmt. Eine Erweiterung erst zum Schuljahr 2027/2028 erscheint zu lange hin und ist, weil noch nicht mit den Prioritäten für Baumaßnahmen der Verwaltung abgestimmt, zudem (noch) nicht sicher.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Weiterlesen →

Unterführung Meindorf/Menden: Gehwege werden wiederhergestellt

Im Zuge der S13–Baumaßnahme ist derzeit der nördliche Gehweg in der L16–Unterführung Meindorf/Menden gesperrt. Der südliche Gehweg ist provisorisch begehbar. Die Situation ist aktuell für die Fußgänger und DB-Fahrgäste unkomfortabel. Als Meindorfer Ortsvorsteher habe ich mich in der Vergangenheit mehrfach dafür eingesetzt, dass hier bald wieder beide Gehwege nutzbar sind.

Nun sollen die Gehwege in der Unterführung tatsächlich wiederhergestellt werden. Eine Baufirma wird im Auftrag der Deutschen Bahn ab dem 23.11. mit den Arbeiten beginnen. Ein Ende der Baumaßnahme wird für den 31.01.2022 angestrebt. Zuerst soll der nördliche Gehweg wiederaufgebaut, im Anschluss der südliche Gehweg hergestellt werden. Der Zugang zum Bahnhof bleibt in beiden Bauphasen gewahrt. Während der Zeit der Baumaßnahme wird die Bushaltestelle Menden Bahnhof etwas Richtung Meindorf verlegt.

Während der Bauphase wird es wieder eine einspurige Verkehrsführung in der Unterführung geben, mit Baustellenampel.

Die Stadtverwaltung habe ich angeschrieben mit der Bitte, hier zu prüfen, ob die Baustellenampel nach Lastrichtung geschaltet werden kann, das heißt: Morgens mehr Grün Richtung Bonn, nachmittags mehr Grün Richtung Menden. Dies auch, weil an der Baustelle Bushaltestelle Meindorf Siedlung (Nov./Dez.) ebenfalls eine Baustellenampel auf der L16 eingerichtet werden soll (Beginn lt. letzter Mitteilung: 22.11.). (Update: Die Stadtverwaltung hat erklärt, die Baustellen-Ampeln würden verkehrsabhängig geschaltet.)

Ausblick: In den nächsten Jahren wird die Stadt auf der Mendener Seite den Kreuzungsbereich zum Gewerbegebiet Am Bahnhof umgestalten. Hier soll ein Kreisverkehr entstehen.

Martin Metz, Ortsvorsteher Meindorf

Weiterlesen →

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 2021

Nachdem dies letztes Jahr nicht als Veranstaltung möglich war, fand zum Volkstrauertag 2021 wieder eine Kranzniederlegung auf dem Friedhof Meindorf statt.

Unter Mitwirkung des Musikvereins „Siegklang“ Meindorf, des Männergesangvereins „Frisch Auf“ Meindorf, der Feuerwehr Löschgruppe Meindorf mit der Jugendfeuerwehr und des katholischen Gemeindereferenten Norbert Koch wurde den Opfern von Krieg und Gewalt in Deutschland und der gesamten Welt gedacht. Ihnen und allen weiteren Teilnehmenden, darunter meinen Amtsvorgängern Heinz-Willi Schäfer und Peter Kespohl, herzlichen Dank, dass sie an der Kranzniederlegung teilgenommen haben.

Als Ortsvorsteher betonte ich in der diesjährigen Rede, dass sowohl in der Vergangenheit wie auch heute hinter Daten und Zahlen immer Menschen mit ihren Schicksalen stehen, die auf der Welt gelitten haben und heute noch leiden. Besonders erinnert wurde dieses Jahr an den Angriff des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion vor 80 Jahren, im Jahre 1941, als Auftakt zu einem brutalen Vernichtungskrieg mit Millionen Toten: Soldaten, Zivilisten, Juden und Angehörigen von Minderheiten. Und dort wo damals Menschen in einem brutalen Krieg starben, werden heute durch einen Diktator Geflüchtete als „Druckmittel“ eingesetzt – von den einen Soldaten über die Grenze getrieben, von den anderen Soldaten am Grenzübertritt gehindert.

Es ist unsere gesamtgesellschaftliche Aufgabe, diesem Dunkel immer das Leuchtfeuer der Menschlichkeit und Humanität entgegenzuhalten. Wir müssen bei unserem Handeln in Alltag und Politik den Menschen und seine Würde immer im Mittelpunkt sehen. Der Volkstrauertag ist ein guter Tag, daran zu erinnern. Er steht für Gedenken und Innehalten, für Empathie und Mahnung, für Verständigung und Versöhnung.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Weiterlesen →