Nachrichtenarchiv

Weinfest am Samstag 3.9.

Die Männerei Meindorf veranstaltet am Samstag 3.9. ab 19 Uhr wieder ihr Weinfest auf dem Platz an der Kapelle. Es gibt ein reichhaltiges Weinangebot, Pizza & Flammkuchen, Fleisch vom Grill, Federweißer & Bier vom Fass. Außerdem spielt von 19 – 21 Uhr der Musikverein Siegklang Meindorf.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 17.08.2022

Offenlage A59-Pläne – Autobahn GmbH informiert Anfang September

Die Autobahn GmbH hat auf ihrer Internetseite Informationen zu den Planungen für den Ausbau der A59 veröffentlicht:

  • Die förmliche Offenlage der geänderten Pläne findet vom 15.08.-14.09.2022 statt. Bis zum 14.10.2022 können Einwendungen zu den Plänen geltend gemacht werden. Die Pläne wird man auch online einsehen können (Unterlagen werden wohl erst am 15.08. veröffentlicht): https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/25_strasse_planfeststellungsverfahren/index.html
  • Am Samstag 03.09.2022 von 10 – 14 Uhr wird der Dialog-Bus der Autobahn GmbH auf dem Parkplatz von Penny (Johann-Quadt-Straße) stehen. Dort wird man die Pläne einsehen und Rückfragen stellen können. Als Ortsvorsteher freut es mich, dass die Autobahn GmbH meine Anregung aufgegriffen hat, auch in Meindorf direkt zu informieren.
  • Am 5.9 und 6.9. jeweils von 9-10 und 16-17 Uhr wird es auch eine Telefonsprechstunde der Autobahn GmbH geben, Nr. 0221-29 927 623.

Auch die Stadt Sankt Augustin wird sicherlich zu den geänderten Plänen eine Stellungnahme abgeben. Betreffend die Einbindung der politischen Gremien sowie eventuell ergänzende städtische Dialogformate mit Meindorfer Bürger*innen und Bürgern werde ich nun mit der Stadtverwaltung Kontakt aufnehmen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 08.08.2022

Resolution des Stadtrates zur S 13

Der Stadtrat Sankt Augustin hat in seiner Sitzung am 23.06.2022 folgenden Beschluss gefasst:

Die Stadt Sankt Augustin fordert die Deutsche Bahn und alle beteiligten Stellen dazu auf, Sorge dafür zu tragen, den ursprünglichen Zeitplan zur Fertigstellung der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Beuel bis 2026 auf Sankt Augustiner Gebiet einzuhalten. Die angekündigte Verlängerung der Bauzeit bis 2028 für den ersten Bauabschnitt ist für die Stadt Sankt Augustin nicht akzeptabel.

Die ursprünglich avisierte Bauzeit von 13 Jahren für das Gesamtprojekt S 13 war bereits sehr großzügig kalkuliert, bedingt durch die jährliche Finanzierung via Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung. Dass die Deutsche Bahn selbst diese finanzierungsbedingt sehr lange Bauzeit nun aus technischen Gründen nicht einhalten können soll, ist für die Stadt Sankt Augustin nicht nachvollziehbar. Die Stadt Sankt Augustin betont, keine wesentlichen Abweichungen von den ursprünglichen Plänen gefordert zu haben. Dass zwei bereits abgestimmte kleine Änderungen an Brückenbauwerken (A 560 und eine Überführung in Bonn) im Streckenverlauf einen Fertigstellungstermin in vier Jahren gefährden sollen, erschließt sich nicht.

In der Stadt Sankt Augustin stehen einige Baumaßnahmen im Umfeld des Bahnhofs Menden in direktem Zusammenhang mit dem Bau der S 13. Hier drohen durch eine Verlängerung der Bauzeit für die S 13 Verzögerungen mit negativen Auswirkungen, u.a. auf die Erschließung eines Gewerbegebietes. Die sehr lange Bauzeit bereits seit 2016 führt durch Baulärm und Baustellenverkehre zu einer erheblichen Belastung der Anwohner*innen in den Sankt Augustiner Ortsteilen Menden und Meindorf. Es droht hier ebenfalls eine zeitliche Verlängerung der Belastungen. Zudem bedeuten die laufenden Baumaßnahmen erheblich Einschränkungen für die Fahrgäste vom Bahnhof Menden, mit Verspätungen, Zugausfällen, Streckensperrungen und Schienenersatzverkehr.

Schlussendlich heißt eine längere Bauzeit auch, dass die mit der S 13 einhergehenden Verbesserungen für die Fahrgäste mit einem 20-Minuten-Takt Richtung Köln und Bonn erst später kommen würden.

Sowohl ökologisch, vor dem Hintergrund der angestrebten Stärkung des ÖPNV, wie auch volkswirtschaftlich wäre die längere Bauzeit für die S 13 sehr negativ zu beurteilen. Die Stadt Sankt Augustin fordert die Deutsche Bahn AG daher auf, den Zeitplan für den Bau der S 13 anzupassen und eine Fertigstellung des ersten Bauabschnitts bis 2026 zu gewährleisten.

Der Bund, das Land NRW und der NVR werden seitens der Stadt Sankt Augustin aufgefordert, zu prüfen, wie man die Deutsche Bahn auf eine Einhaltung des vereinbarten Zeitplans verpflichten kann. Sollte das bisherige Finanzierungsmodell über die LuFV (mit-)ursächlich für die geplanten Verzögerungen sein, werden alle Beteiligten aufgefordert, Wege der ergänzenden Finanzierung oder Zwischenfinanzierung zu vereinbaren, um eine schnellstmögliche Fertigstellung der S 13 zu erreichen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 18.07.2022

Vorläufiges Ergebnis Landtagswahl 2022 in Meindorf

So hat Meindorf (Urnenwahl und Briefwahl) bei der Landtagswahl am 15.05.2022 gemäß vorläufigem Endergebnis gewählt:

Erststimmen

  Stimmen Prozent
Lienesch (CDU) 380 27,9
Schmidt (SPD) 252 18,5
Schütze (FDP) 74 5,4
Mylonas (AFD) 66 4,9
Metz (GRÜNE) 527 38,7
Döhring (LINKE) 17 1,3
Sonstige 45 3,3

Das Direktmandat im Wahlkreis 29 / Rhein-Sieg V erhält Sascha Lienesch (CDU), der im gesamten Wahlkreis 34,6 % erzielt.

Zweitstimmen

  Stimmen Prozent
CDU 491 35,9
SPD 285 20,6
FDP 95 6,6
AFD 74 5,4
GRÜNE 314 23,0
LINKE 19 1,4
Sonstige 45 6,5

Es handelt sich nicht um eine amtliche Verlautbarung. Weitere Informationen zu den vorläufigen Ergebnissen der Wahl in Sankt Augustin auf www.sankt-augustin.de/wahlen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 16.05.2022

Beschluss des Mobilitätsausschuss vom 28.04.2022 zu Siegtal-Weg

Der Mobilitätsausschuss des Stadtrates hat am 28.04.2022 folgenden Beschluss gefasst:

„Die Stadtverwaltung wird beauftragt, in Absprache mit der Bezirksregierung Köln (als zuständige Stelle für die Gewässerunterhaltung und aktuell abschnittsweise Eigentümerin des Siegtal-Weges) und dem Rhein-Sieg-Kreis (als Untere Naturschutzbehörde, zuständige Stelle für Landschaftsplanung und Förderantragsteller für den Siegtal-Weg die Erarbeitung eines langfristig angelegten Gesamtkonzeptes anzustoßen.

Im Vorgriff auf das Konzept sollen durch die Beteiligten die Abschnitte des Siegtal-Weges identifiziert werden, die auf jeden Fall in dieser Lage so erhalten bleiben und im Rahmen einer Förderung zeitnah saniert werden sollen.

Hingegen sollen Abschnitte, wo alternative Wegeführungen aus Gründen des Komforts für die Nutzenden und/oder Naturschutzgründen möglich erscheinen, zunächst nicht saniert werden und hier sollen Alternativen verfolgt werden.

Bei den Prüfungen und dem anschließenden Konzept sollen alle absehbaren Maßnahmen in dem Bereich einbezogen werden.

In den Erarbeitungsprozess sollen auch die Landwirte, Naturschutzverbände und der ADFC einbezogen werden.

Auf die Ergebnisse des interfraktionellen Gesprächs dazu wird Bezug genommen.“

Martin Metz, Ortsvorsteher, 02.05.2022

Neue Fahrradabstellanlagen am Sportplatz geplant

Bereits vor etwa vier Jahren hatte der Stadtrat beschlossen, dass deutlich mehr – komfortable und sichere – Fahrradabstellanlagen im Stadtgebiet entstehen sollen. Dafür hatte der Stadtrat zusätzliche Haushaltsmittel bereitgestellt. Zwischenzeitlich konnten auch Fördermittel des Landes NRW dafür akquiriert werden. Nun legte die Stadtverwaltung dem Mobilitätsausschuss des Stadtrates am 28.04.2022 eine Liste vor, wo die neuen Fahrradabstellanlagen entstehen sollen.

In Meindorf sollen demnach am Sportplatz 25 Vorderradhalter (spöttisch auch “Felgenkiller” genannt) gegen 40 “Gabelhalter” ausgetauscht werden. Auf Nachfrage erklärte die Stadtverwaltung, die genaue Positionierung der neuen Fahrradabstellplätze sei noch in der Planung und würde vorab mit mir abgestimmt. Eine Umsetzung soll eventuell noch dieses Jahr, ansonsten nächstes Jahr erfolgen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 02.05.222

Kleiner Dorfbaum zum 1. Mai

 

In diesem Jahr hat Ortsring-Vorsitzender Bastian Wagner erneut einen kleinen symbolischen Dorfbaum für Meindorf gestellt, an die Ecke Geislarer Straße / Bahnhofstraße. Ein schönes Zeichen, dass auch ohne Maifest das Mai-Brauchtum in Meindorf noch präsent ist. Herzlichen Dank!

Martin Metz, Ortsvorsteher, 01.05.2022

Kanalsanierungen von Mai 2022 bis April 2023

Wie bereits im Februar berichtet, kommt es in Meindorf zu umfangreichen Kanalsanierungen.

Dazu hat die Stadtverwaltung am 21.04.2022 eine Pressemitteilung veröffentlicht, aus der u.a. hervorgeht, dass die Sanierungen vom Mai 2022 bis April 2023 geplant sind. Die Verwaltung weist darauf hin, dass es bei den Arbeiten zu Einengungen der Fahrbahn kommen kann. Die Einschränkungen würden jeweils nur einzelne Straßen- bzw. Sanierungsabschnitte betreffen und seien in der Regel auf wenige Tage beschränkt. Für die Maßnahmen seien insgesamt 750.000 Euro kalkuliert, die aus den Abwassergebühren finanziert werden. Den Grundstückseigentümern entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 22.04.2022

Siegklang Meindorf wählt neuen Vorstand

Der Musikverein Siegklang Meindorf berichtet:

“Am 25. März hat der Musikverein Siegklang Meindorf 1969 e.V., das Blasorchester der Stadt Sankt Augustin, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, seine Jahreshauptversammlung in der Mehrzweckhalle Meindorf durchgeführt. Erster Vorsitzender Bastian Wagner begrüßte die Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Nach dem Totengedenken erstatteten Geschäftsführer Manuel Schnitzler, Kassiererin Ellen Rupprath und Dirigent Karel Jockusch Bericht, und der Verein entlastete den Vorstand. Zahlreiche Ehrungen für die Mitgliedschaft von zehn, 20, 30, 40 und 50 Jahren im Siegklang wurden ausgesprochen bevor es zur Wahl kam. Ellen Rupprath, Schriftführerin Petra Schimmel, Jugendleiterin Yvonne Hehnen und Beisitzer Charly Bechtel traten nicht mehr an. Um in den turnusgemäßen Wahlrhythmus zu kommen, wurde der Vorstand komplett neu gewählt. Versammlungsleiter Raimund Baus dankte allen für die geleistete Vorstandsarbeit in den zwei Jahren der Pandemie. Erster Vorsitzender Bastian Wagner, zweiter Vorsitzender Michael Nutsch, Geschäftsführer Manuel Schnitzler, Aktiven-Beisitzer Thomas Bernhart und Walter Rosteck, Beisitzer Ingo Lannig wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden: Franz Lütz, erster Kassierer; Johanna Torsy, Schritführerin; Stefan Krämer, Jugendleiter, als inaktiver Beisitzer Adolf Fonk sowie Klaus Ritter und Klaus Schnitzler zu Kassenprüfer. Der erste Vorsitzende Bastian Wagner dankte allen für die Bereitschaft im Vorstand mitzuarbeiten, gab einen Überblick auf das Vereinsgeschehen soweit möglich in diesem Jahr. Der Siegklang werde mit den Lockerungen seine Vereinsarbeit weiter verantwortungsbewusst hochfahren. Verschiedene neue Mitglieder, die in der Zeit der Pandemie gewonnen werden konnten, belegten das Interesse an dem Verein. Alle Interessierten seien herzlich eingeladen. Infos auf www.siegklang.de.”

Neues Meindorf-Porträt auf www.sankt-augustin.de

Vielleicht ist es schon jemandem aufgefallen: Die Stadt Sankt Augustin hat ihre Website erneuert. Noch sind allerdings nicht alle Funktionen verfügbar.

Anlässlich dessen wurden auch neue Porträts der acht Sankt Augustiner Stadtteile durch die Ortsvorsteher*innen erstellt.

Meine Vorstellung von Meindorf kann man abrufen unter https://www.sankt-augustin.de/unsere-stadt/stadtportrait/#meindorf.

Übrigens werden auch noch der Link zu meindorf.net ergänzt sowie Fotos. Wer besonders schöne Fotos von Meindorf hat und sie für eine Veröffentlichung auf sankt-augustin.de freigeben würde, kann die Fotos mir gerne schicken (bitte mit Urheber und formloser Einverständniserklärung zur Veröffentlichung auf der städtischen Website).

Martin Metz, Ortsvorsteher, 27.03.2022

Sachstand Ausbau Offener Ganztag an Grundschule Meindorf

In einer aktuellen Vorlage für die Sitzung des Schulausschusses des Stadtrates am 30.03.2022 fasst die Stadtverwaltung den Sachstand beim angestrebten Ausbau des Offenen Ganztags (OGS) an der KGS Meindorf zusammen:

“In seiner Sitzung am 02.09.2020 fasste der Rat der Stadt Sankt Augustin (…) den Beschluss, die KGS Meindorf unter Beibehaltung der Zwei-Zügigkeit in der Weise auszubauen, dass die Grundlagen für das Erreichen einer Quote von 80 % an Plätzen der Offenen Ganztagsschule geschaffen werden. Überlegungen zu Vorplanungen haben bereits begonnen und eine Raumbilanz wurde erstellt. Es werden mindestens 1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume zusätzlich benötigt. Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um einen Betrieb in 2 Essensschichten zu ermöglichen. Zur Aufnahme der konkreten Planungen und näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits sind enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGS-Träger erforderlich. Aufgrund fehlender personeller Kapazitäten im Fachbereich Schule und Bildungsplanung sowie im Fachbereich Gebäudemanagement konnten die ersten Planungen zur Umsetzung der Machbarkeitsstudie nicht fortgesetzt werden, sollen aber im Laufe des Jahres 2022 wieder aufgenommen werden. Da der Bedarf an weiteren OGS-Plätzen jedoch stetig steigt und die Verpflegungssituation bereits an ihre Kapazitätsgrenze angekommen ist, wurde der Fachbereich Gebäudemanagement vom Fachbereich Schule und Bildungsplanung beauftragt, eine mögliche Nachnutzung und Umsetzung der Containermensa Am Pleiser Wald für den Standort Meindorf zu prüfen. Hierdurch soll bereits vor dem Ausbau eine Entlastung der aktuellen Verpflegungssituation geschaffen werden. Die Containerfirma wurde bereits kontaktiert und die Prüfungen laufen.”

Martin Metz, Ortsvorsteher, 22.03.2022

Aufwertung Friedhof Meindorf

Der Zustand des Meindorfer Friedhofs hat sich über die Jahre verschlechtert.

Als Ortsvorsteher ist mir daran gelegen, dass der Meindorfer Friedhof wieder ansehnlicher wird. Neue gesellschaftliche Entwicklungen wie alternative Bestattungsformen und eine ökologische Aufwertung sollten berücksichtigt werden.

Einige Bürger*innen haben mich wegen des Friedhofs bereits angesprochen. Ihre Eingaben und eigene Ideen habe ich in einem umfangreichen Papier zusammengebracht, das als Grundlage für weitere Gespräche mit der Stadtverwaltung dienen soll.

Gerne können Sie mir Ihre Anregungen dazu bis zum 20.03.2022 per E-Mail an mail(at)martinmetz.de oder telefonisch mitteilen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 13.03.2022

Erste barrierefreie Bordsteine umgesetzt

Wie berichtet gab es intensiven Kontakt zur Stadtverwaltung, um mehr Bordsteine abzusenken, damit Menschen mit Gehbehinderung oder Kinderwagen/Rollator die Fußwege besser nutzen können. Nun wurden an der Liebfrauenstraße kürzlich die ersten Bordsteinabsenkungen im Bestand vorgenommen. Herzlicher Dank geht an die Stadtverwaltung mit ihrem technischen Dezernat, dass es hier nun zügig vorangeht, auch wenn in Meindorf natürlich noch an einigen Stellen etwas zu tun ist.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 09.03.2022

Beschluss Mobilitätsausschuss zu L 16 in Meindorf

Der Mobilitätsausschuss des Stadtrates hat in seiner Sitzung am 02.03.2022 folgenden Beschluss gefasst:

  1. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, für die L 16 in der Ortslage Meindorf eine Lärmberechnung durchführen zu lassen, die als Grundlage für eine Entscheidung der Straßenverkehrsbehörde über die eventuelle Anordnung von Geschwindigkeitsbeschränkungen aus Lärmschutzgründen nach § 45 Abs. 1 Nr. 3 StVO dienen kann.
  2. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, auf die Markierung von Tempo 30 -Fahrbahnpiktogrammen an folgenden Stellen auf der L 16 hinzuwirken:
    1. Vor Kita Pedalo in beiden Fahrtrichtungen
    2. Vor der Grundschule Meindorf
  3. Die Verwaltung wird beauftragt, auf die Markierung eines Schutzstreifens für Radfahrende auf der L 16 Fahrtrichtung Menden zwischen Hangelarer Straße und Haus Bahnhofstraße Nr. 37 hinzuwirken.
  4. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, eine Demarkierung der Leitlinie (Zeichen 340) auf der L 16 zwischen Liebfrauenstraße und der Kreuzung Bahnhofstraße im Hinblick auf Verkehrssicherheit und Beitrag zu Verkehrsberuhigung zu prüfen. Bei positivem Prüfergebnis soll die Stadtverwaltung auf eine Demarkierung hinwirken.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 08.03.2022

Stadtverwaltung sucht Spielplatz-Paten

Seit 1999 gibt es in Sankt Augustin Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten. Die Patenschaft über Spielflächen ist ein Ehrenamt das von Einzelpersonen, meist Anwohnern, Eltern oder Personen aus der Ortspolitik ausgeübt wird. Aber auch Patenschaften durch Vereine, Einrichtungen, Schulen oder Firmen sind möglich. Zuständig für die Betreuung ist der Fachdienst Jugendförderung der Stadt. Für die Sankt Augustiner Spielplätze werden weiterhin Patinnen und Paten gesucht.

Auf einem virtuellen Treffen (via Zoom) am Freitag, den 11.03.2022 von 18 Uhr bis ca.19.30 Uhr, wird die Verwaltung über die aktuellen Planungen zu Spielplätzen und über Spielplatzpatenschaften informieren. Falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen oder allgemein Ihr Interesse an einer Spielplatz-Patenschaft bekunden wollen, schreiben Sie eine E-Mail an die Adresse dilara.karaca@sankt-augustin.de.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 07.03.2022

Viele offene Fragen zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

In einer Anfrage vom Januar an die Stadtverwaltung wurde der aktuelle Planungsstand zum Feuerwehrhaus Meindorf thematisiert.

Die vorliegenden Antworten der Stadtverwaltung vom 07.02.2022 lassen viele Fragen offen. Nachdem in den letzten Jahren immer wieder davon ausgegangen wurde, den Neubau an der Innenkurve der L 16 (gegenüber Einmündung Lichweg) anzulegen, wird nun wiederum erneut ein alternativer Standort gegenüber (Außenkurve, nahe Auf dem hohen Ufer) geprüft. Doch ohne Klarheit zum Standort kann die Hochbauplanung nicht beginnen. Auch ergeben sich offene Fragen zur Anbindung des Feuerwehrhauses, sowohl für Einsatzfahrten wie aber auch für den Betrieb außerhalb von Notfällen. Ebenso gibt es keine (befriedigenden) Antworten zur baulichen Ausgestaltung und Information der Nachbarschaft.

Aufgrund der unbefriedigenden Antworten habe ich Bürgermeister Dr. Leitterstorf angeschrieben, auf die längere Historie hingewiesen und um ein klärendes Gespräch in der Angelegenheit gebeten.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 19.02.2022

Barrierefreie Bordsteine für Meindorf

Bereits im Jahr 2021 hatte ich mich als Ortsvorsteher an die Stadtverwaltung gewandt mit der Bitte, in Meindorf verstärkt Bordsteine an Einmündungen barrierefrei auszubauen. Dazu gab es im Nachgang verschiedene Kontakte.

Nun sind erste Sofortmaßnahmen für eine barrierefreie Umgestaltung in Meindorf kurz vor der Umsetzung:

  • Liebfrauenstraße / Bahnhofstraße (östliche Seite, bei Brauweilers Kreuz) -> Weg zu Bushaltestelle, Kita und Kirche
  • Liebfrauenstraße südlich -> Weg zum Friedhof
  • Wahrscheinlich im Zuge der Baumaßnahme Regenklärbecken / Druckleitung: Am Weiher / Lichweg -> Weg in die Siegaue

Dabei ist klar, dass an weiteren Stellen in Meindorf ebenso Handlungsbedarf besteht. Die Stadtverwaltung erarbeitet nun je Ortsteil gemeinsam mit den Ortsvorsteher*innen die notwendigen Umbauten, daraufhin sollen die städtischen Gremien eine Prioritätenliste beschließen. Bis alles umgesetzt ist, wird es sicher viele Jahre dauern.

Der Stadtverwaltung ist ausdrücklich zu danken, dass sie erste Sofortmaßnahmen in Meindorf möglich macht und das gesamte Thema stadtweit nun planvoll angeht.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 19.02.2022

Ölfleck auf Johann-Quadt-Straße beseitigt

Die Freiwillige Feuerwehr teilt am 16.02.2022 mit: “Die Einheit Meindorf wurde um 09:22 Uhr gemeinsam mit dem Tagesalarm nach Meindorf alarmiert. In Höhe des Penny-Marktes fanden Sie einen Ölfleck vor, der mit einer Spezialchemikalie behandelt wurde.”

Sachbeschädigung in der Bahnhofstraße

Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg vom 14.02.2022:

“In der Nacht zu Sonntag (13.02.2022) haben Unbekannte mindestens 14 auf der Bahnhofstraße in Sankt Augustin geparkte Autos beschädigt. Mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzten sie nicht nur oberflächlich den Lack der ordnungsgemäß am Straßenrand oder in den vorgegebenen Parktaschen abgestellten Fahrzeuge verschiedenster Typen und Hersteller. In ein Fahrzeug kratzten die Täter sogar ein Hakenkreuz in die Motorhaube. Der Sachschaden beläuft sich vermutlich auf mehrere tausend Euro.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3321 entgegen. (Bi)”

Umfangreiche Kanalsanierungen in Meindorf stehen bevor

Der Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss des Stadtrates hat am 10.02.2022 die Auftragsvergabe für umfangreiche Kanalsanierungen in Meindorf beschlossen.

Das Schmutzwasser-Kanalnetz wurde bereits 2009/2010 saniert.

Nun geht es um Sanierungen des Regenwasser-Kanalnetzes. Hier wurden bei einer Auswertung zahlreiche Mängel und Schäden festgestellt, sodass Handlungsbedarf besteht.

Die nun anstehende Sanierung des Regenwasser-Kanalnetzes erfolgt durch eine Fachfirma von innen mittels Roboter, Schlauliner und Handarbeit. Die Behinderungen werden sich also in Grenzen halten. Beiträge der Anwohner*innen werden nicht erhoben. Die Sanierungen finden punktuell in allen Meindorfer Straßen statt.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 14.02.2022

Übersicht rechtskräftige Bebauungspläne Meindorf

Für Teilbereiche des Stadtgebietes werden verbindliche Bauleitpläne, die Bebauungspläne, aufgestellt. In Bebauungsplänen werden die zulässige Art und das Maß der Nutzung festgesetzt. Sie werden vom Stadtrat als Satzung beschlossen und sind rechtswirksam gegenüber jedermann, insbesondere den Grundstückseigentümer*innen im Plangebiet.

Die Stadtverwaltung hat zum ersten Mal eine Übersichtskarte online präsentiert, aus der die Bebauungspläne auch für Meindorf hervorgehen.

Die Pläne können hier abgerufen werden.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 13.02.2022

Beschluss Mobilitätsausschuss: Fußweg Bushaltestelle Meindorf Wasserwerk

Der Ausschuss für Mobilität des Stadtrates hat am 09.02.2022 folgenden Beschluss gefasst:

“Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Wahnbachtalsperrenverband in Kontakt zu treten, um die Erlaubnis zu erhalten, auf der nördlichen Seite der L 16 zwischen der Einmündung Akazienweg und der Bushaltestelle Meindorf Wasserwerk einen Fußweg anzulegen. Bei positivem Ausgang soll die Verwaltung dies möglichst zeitnah, zum Beispiel mit der Straßenausbaumaßnahme Akazienweg, umsetzen. Sofern erforderlich wird die Verwaltung ermächtigt, Verträge über Grunderwerb zu tätigen oder eine Vereinbarung über ein Wegerecht abzuschließen.”

Martin Metz, Ortsvorsteher, 12.02.2022

Siegtal-Weg: Protokoll Mobilitäts-Ausschuss 21.09.2021

Über die Zukunft des Siegtal-Weges wurde bereits im September 2021 berichtet. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass ein Förderantrag für die Sanierung des Weges abgelehnt wurde.

Über das Thema wurde bereits im Mobilitäts-Ausschuss des Stadtrates am 21.09.2021 ausführlich diskutiert. Nun ist das Protokoll der Sitzung da. Wen das Thema besonders interessiert, kann die Vorlage und die Debatte im Ausschuss im Detail studieren.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 31.01.2022

Anfrage zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

Das Feuerwehrhaus Meindorf soll neu gebaut werden. Der geplante Standort ist an der L 16, am Ende des Stichwegs zu den Häusern Bahnhofstraße 62 a-i. Gemäß letzter Auskunft der Stadtverwaltung sollen die Planungen bald beauftragt werden.

Die Anbindung des neuen Feuerwehrhauses an die L 16 dürfte aufgrund der Kurvenlage insgesamt schwierig sein.  Dies gilt auch deshalb, weil die Straßenbaulast bei Straßen.NRW liegt und hier entsprechende Genehmigungen erforderlich sein werden.

Daher wurde nun eine Anfrage formuliert, um mehr über die Planungen zu erfahren. Dabei geht es auch darum, wie Fußgänger*innen, Radfahrende und Pkw-Fahrer*innen außerhalb von Einsatzfällen das neue Feuerwehrhaus direkt von der L 16 erreichen können sollen. Ebenso Inhalt der Anfrage sind die Planungsvorgaben zu Energie, Begrünung, Fahrradabstellanlagen sowie die Art der Bürgerinformation.

Über die Antwort der Verwaltung wird berichtet.

Martin Metz, Ortsvorsteher

2.743 Meindorferinnen und Meindorfer

Nach der aktuellen Einwohner-Statistik mit Stand 31.10.2021 haben 2.743 Menschen, davon 1.376 männlich und 1.367 weiblich, ihren Hauptwohnsitz in Meindorf. In ganz Sankt Augustin leben aktuell 57.127 Menschen.

Zeitziele zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

Das Feuerwehrhaus Meindorf soll neu gebaut werden. Als Standort ist ein Grundstück an der L 16 zwischen Bahnhofstraße und Johann-Quadt-Straße/Lichweg vorgesehen.

Derzeit berät der Stadtrat den Haushaltsplanentwurf 2022. Im Entwurf findet sich folgende Information zum Sachstand:

„Im Rahmen des Brandschutzbedarfsplanes ist ein Neubau des Feuerwehrhauses Meindorf vorgesehen. Derzeit stehen bereits Fahrzeuge hintereinander, wodurch ein entsprechendes Ausrücken erschwert wird. Zudem sind keine Umkleideräume vorhanden, so dass sich die Spinde aus Platzgründen direkt neben den Fahrzeugen befinden. Dies ist aufgrund von Unfallverhütungsvorschriften und weiteren Sicherheitsaspekten zu korrigieren. Auch fehlt der entsprechende Platz für die nach DIN erforderlichen Sanitäranlagen für weibliche Einsatzkräfte. Ein entsprechender Umbau für die Umkleide- und Sanitäranlagen ist im Bestandsgebäude nicht möglich. Die Maßnahme verursacht Gesamtkosten i.H.v. 1.790.000 EUR und soll in den Jahren 2022 und 2023 umgesetzt werden.“

Martin Metz, Ortsvorsteher

Aktuelle Aussagen zu OGS-Erweiterung an Grundschule Meindorf

Für die Katholische Grundschule Meindorf ist eine Erweiterung der Offenen Ganztag(OGS)-Plätze beabsichtigt, auch im Hinblick auf den ab 2026 geltenden Rechtsanspruch. Die KGS Meindorf hat derzeit ca. 200 Schüler*innen und bietet ca. 100 OGS-Plätze.

In einer Vorlage für den Jugendhilfeausschuss und den Schulausschuss des Stadtrates gibt die Stadtverwaltung nun Informationen, wann aus ihrer Sicht mit einem Ausbau der OGS-Plätze gerechnet werden könnte. Demnach sollen die OGS-Plätze ab dem Schuljahr 2027/2028 erhöht werden, wofür verschiedene Baumaßnahmen erforderlich sind.

Zum aktuellen Stand folgendes Zitat aus der Vorlage:

Der Rat der Stadt Sankt Augustin hat (…) am 02.09.2020 den Beschluss gefasst, die KGS Meindorf unter Beibehaltung der Zwei-Zügigkeit in der Weise auszubauen, dass die Grundlagen für das Erreichen einer Quote von 80 % an Plätzen der Offenen Ganztagsschule geschaffen werden. Überlegungen zu Vorplanungen haben bereits begonnen und eine Raumbilanz wurde erstellt.

Es werden mindestens 1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume zusätzlich benötigt. Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um einen Betrieb in 2 Essensschichten zu ermöglichen. Zur näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits sind jedoch noch einige enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGS-Träger erforderlich. Um zeitnah eine Entlastung der aktuellen Verpflegungssituation zu schaffen hat der Fachbereich Schule und Bildungsplanung den Fachbereich Gebäudemanagement beauftragt, eine mögliche Nachnutzung und Umversetzung der Containermensa Am Pleiser Wald für den Standort Meindorf zu prüfen. Mit einem Prüfergebnis ist Anfang 2022 zu rechnen.“

Als Ortsvorsteher begrüße ich grundsätzlich, dass eine Containermensa als Sofortmaßnahme geprüft wird.

Weiterhin werde ich mich dafür einsetzen, dass die Stadtverwaltung eine Erweiterung der OGS-Plätze in Meindorf und die dafür notwendigen Baumaßnahmen so schnell wie möglich vornimmt. Eine Erweiterung erst zum Schuljahr 2027/2028 erscheint zu lange hin und ist, weil noch nicht mit den Prioritäten für Baumaßnahmen der Verwaltung abgestimmt, zudem (noch) nicht sicher.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Impressionen: Sankt-Martins-Zug der Grundschule

Am 11.11.2021 fand der Sankt-Martins-Zug der Katholischen Grundschule durch das Dorf statt.

Allen Organisator*innen, Mitwirkenden und Unterstützenden sei herzlich gedankt!

Erste kleine Aufwertung am Friedhof: Sichtschutz vor Müllcontainern

Das Erscheinungsbild des Meindorfer Friedhofs sollte verbessert werden. Als Ortsvorsteher bin ich dazu in Kontakt mit der Stadtverwaltung. Eine erste Ortsbegehung hat stattgefunden. Nun werden mögliche Handlungsansätze konkret aufgelistet. Klar ist, dass sich alle Maßnahmen nur im Rahmen der engen finanziellen Spielräume bewegen können.

Allerdings hat das erste Gespräch bereits ein kleines positives Ergebnis. Die Stadtverwaltung hat dankenswerterweise sehr schnell das Gitter vor den Müllcontainern mit einem Sichtschutz versehen. Damit ist gerade im Eingangsbereich des Friedhofs das Erscheinungsbild deutlich verbessert, pünktlich zu Allerheiligen.

Foto: Stadtverwaltung Sankt Augustin

Martin Metz, Ortsvorsteher

195 Schüler*innen an Grundschule Meindorf

Wie aus der aktuellen Schulstatistik der Stadt Sankt Augustin (Stand: 15.10.2021) hervorgeht, besuchen derzeit 195 Schüler*innen die Grundschule in Meindorf.
1. Klasse: 55, 2. Klasse: 52, 3. Klasse: 45, 4. Klasse: 43.

Neuwahl des Vorstands MGV “Frisch Auf” Meindorf

Da coronabedingt im letzten Jahr keine Jahreshauptversammlung des MGV „Frisch Auf“ Meindorf 1877 e.V. durchgeführt werden konnte, wurde ein neuer Vorstand erst jetzt gewählt. Der 1. Vorsitzende Heinz-Willi Schäfer wurde ebenso wie der 2. Vorsitzende Kalle Wimmers im Amt bestätigt. Ebenso wurden der Schriftführer Charly Bechtel und der Notenarchivar Rolf Bretz wiedergewählt. Auch Andreas Hübel gehört als Beisitzer weiterhin dem Vorstand an. Da der 1. Kassierer Helmut Lindlahr nach 30 Jahren sein Amt niederlegte, wurde mit Murielle Bretz erstmalig eine Frau in den Vorstand gewählt. Nach Danksagung des 1. Vorsitzenden wurde Helmut Lindlahr außerdem von Charly Bechtel in seiner Funktion als Geschäftsführer im Kreischorverband Rhein-Sieg geehrt. Von ihm erhielt er die Verdienstplakette des Chorverbands NRW in Gold.

Foto 1 zeigt Heinz-Willi Schäfer, Helmut Lindlahr und Charly Bechtel (von links)

Foto 2 zeigt den neuen Vorstand (von links): Kalle Wimmers, Heinz-Willi Schäfer, Rolf Bretz, Andreas    Hübel, Charly Bechtel. Auf dem Foto fehlt Murielle Bretz

(Mitteilung des MGV)

Umfangreichere Kanalsanierungen in Meindorf werden geplant

Vielleicht ist einigen Meindorferinnen und Meindorfern aufgefallen, dass letztes Jahr eine Firma in Meindorf tätig war, welche im Auftrag der Stadtverwaltung das Regenwasserkanalnetz inspizierte.

Laut Stadtverwaltung wurden dabei einige Mängel festgestellt. Daraufhin wurde ein Sanierungskonzept für die Regenwasserkanäle erarbeitet.

Am 05.10.2021 beschloss der Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss des Stadtrates die Beauftragung eines Büros, um die Pläne weiter auszuarbeiten und das Vergabeverfahren sowie die Baudurchführung zu betreuen.

Es werden quasi alle Meindorfer Straßen von den Sanierungsarbeiten betroffen sein. Die Arbeiten werden allerdings nach derzeitigem Stand ohne (große) Straßenaufbrüche erfolgen, denn die Kanäle sollen von innen durch Roboter, Schlauchliner oder in Handarbeit saniert werden.

Wann die Arbeiten tatsächlich erfolgen, ist noch nicht absehbar.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Initiativen zur Reduzierung Müll in der Siegaue

Die Bezirksregierung Köln wurde angeschrieben, um zu klären, ob von dort im Rahmen der Gewässerunterhaltung der Sieg derzeit überhaupt eine Beseitigung von Müll am Siegufer erfolgt.

Der Rhein-Sieg-Kreis wurde angeschrieben mit der Bitte, zukünftig in den warmen Monaten am Siegufer verstärkt gegen grobe Regelverstöße vorzugehen. Ebenso soll der Kreis prüfen, ob er der Stadt genügend Ressourcen zur Beseitigung von wildem Müll zur Verfügung stellt.

Die Schreiben sind online abrufbar:

Schreiben an Bezirksregierung

Schreiben an Rhein-Sieg-Kreis

Über die Antworten von Bezirksregierung und Kreisverwaltung wird erneut berichtet.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Hinweise zu E-Scooter-Verleih

Im Oktober starten nun zwei Anbieter mit jeweils 150 Leih-E-Scootern (Tretroller mit Elektroantrieb) in Sankt Augustin. Es handelt sich nicht um ein städtisches, sondern um ein privates Angebot.

Nach Einschätzung der Stadtverwaltung lässt sich der E-Scooter-Verleih, der auch in vielen anderen Städten stattfindet, nicht pauschal untersagen. Jedoch wird das E-Scooter-Angebot an eine Sondernutzungserlaubnis mit einigen Bedingungen geknüpft. Hier ist die Stadt Sankt Augustin durchaus Vorreiter. Es handelt sich um einen für ein Jahr befristeten Versuch.

Die Stadtverwaltung hat dankenswerterweise im Internet die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Beschwerden über falsch oder behindernd abgestellte E-Scooter sind bitte direkt an die Betreiber zu richten (Firma „Lime“ oder Firma „Tier“):

Falls ein E-Scooter wirklich schlecht und gefährlich oder zum Beispiel für ältere Menschen behindernd abgestellt ist, kann man natürlich auch eine gute Tat vollbringen und ihn selbst kurz zur Seite stellen.

Grundsätzlich können die E-Scooter im ganzen Stadtgebiet und auch in Nachbarkommunen gefahren werden, so zumindest die Auskunft der Betreiber-Firmen im städtischen Mobilitätsausschuss. Ein Abstellen ist jedenfalls nur innerhalb bestimmter Gebiete erlaubt. Hier ist die Karte mit dem Ausschnitt für Meindorf:

Martin Metz, Ortsvorsteher

So hat Meindorf gewählt

Am 26.09.2021 fand die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Hier die vorläufigen Ergebnisse aus Meindorf.

Hinweis: Da die Meindorfer Briefwähler*innen im kleinen Wahlbezirk 021 (Meindorf/Menden) nicht gesondert ausgewiesen werden, sondern dem Mendener Wahlbezirk zugeschlagen sind, sind sie in den folgenden Angaben nicht enthalten.

Die Wahlbeteiligung in Meindorf lag höher als bei der Wahl zuvor. Im großen Wahlbezirk 010 stieg sie von 84,6 in 2017 auf 87,8 % in 2021.

 

Das vorläufige Endergebnis in Meindorf (mit 010, 021, Briefwahl 01B) Erststimme

Dr. Röttgen (CDU) 612 35,6 %
Dr. Stoppenbrink (SPD) 453 26,4 %
Westig (FDP) 141 8,2 %
Beckamp (AfD) 96 5,6 %
Dr. Ralfs (GRÜNE) 282 16,4 %
Danne (DIE LINKE) 40 2,3 %
Sonstige 93 5,4 %

Das Direktmandat im Wahlkreis 98 / Rhein-Sieg II erhält erneut Dr. Norbert Röttgen (CDU), der im gesamten Wahlkreis 40 % erzielt.

 

Das vorläufige Endergebnis in Meindorf (mit 010, 021, Briefwahl 01B) Zweitstimme

CDU 457 26,6 %
SPD 435 25,3 %
FDP 224 13,0 %
AfD 102 5,9 %
GRÜNE 330 19,2 %
DIE LINKE 54 3,1 %
Sonstige 116 6,8 %

In Sankt Augustin liegt bei den Zweitstimmen die CDU (28,1 %) vor SPD (25 %), GRÜNEN (17,1 %), FDP (12,2 %), AfD (7 %), DIE LINKE (3,8 %).

Es handelt sich nicht um eine amtliche Verlautbarung. Weitere Informationen zu den vorläufigen Ergebnissen der Wahl in Sankt Augustin auf www.sankt-augustin.de/wahlen und bundesweit unter www.bundeswahlleiter.de.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Aktueller Stand zu Müll in der Siegaue

Eine Verbesserung der Müllproblematik in der Meindorfer Siegaue ist dringend notwendig. Vollkommen zufriedenstellend wird es nie sein, denn es gibt leider immer Menschen, denen die Natur egal zu sein scheint. Aber ein paar Ansatzpunkte gibt es schon und an denen arbeite ich als Ortsvorsteher gemeinsam mit der Stadtverwaltung. Hier ein Zwischenstand:

  • Reinigung Abfallbehälter Siegaue: Wie die Verwaltung erklärt, wird an den Wegen in der Siegaue mittlerweile in den Sommermonaten montags bis freitags täglich Müll beseitigt, direkt am Weg bzw. über Leerung der Abfallbehälter. Meiner Meinung nach wird man im nächsten Jahr prüfen müssen, ob diese Häufigkeit ausreicht oder ob sogar eine Behälterleerung am Wochenende Sinn machen könnte und möglich wäre.
  • An zwei Stellen (gegenüber Gedenkkreuz für Oper des Fährunglücks und in der Verlängerung der Hofgartenstraße) werden die Abfallbehälter getauscht: Die kleinen Mülleimer, die leicht überquellen bzw. bei denen der Müll schnell herausfliegt oder von Tieren verstreut wird, werden zeitnah durch größere ersetzt. Die Stadtverwaltung ist skeptisch, ob größere Abfallbehälter nicht doch dazu führen, dass mehr Menschen ihren Müll nicht mitnehmen sondern dort lassen. Auch hier wird man im nächsten Jahr sehen, was die Maßnahme bringt und eventuell gegensteuern. Ich bin der Meinung, der Versuch ist es wert. Funktioniert es nicht, bliebe wohl nur die komplette Entfernung der Abfallbehälter.
  • Mittlerweile hat die Stadtverwaltung auf meine Anregung hin zwei Hinweisschilder aufgehängt, um an die Besucher*innen der Siegaue zu appellieren. Ich selbst werde eventuell zu Beginn des nächsten Sommers noch ein größeres Plakat in den Schaukasten am Grillplatz hängen.
  • Die Uferbereiche und Grünflächen direkt an der Sieg, die nicht am Weg liegen, werden offenbar bislang überhaupt nicht gereinigt. Der Müll z.B. direkt am Ufer bleibt oft solange liegen bis ein Hochwasser diesen mitnimmt und Richtung Rhein / Nordsee transportiert. Das kann so nicht bleiben. Daher werde ich als Ortsvorsteher die Bezirksregierung Köln als Grundstückseigentümerin anschreiben, um auf Verbesserungen hinzuwirken.
  • Die Stadtverwaltung hat den Rhein-Sieg-Kreis – der ist zuständig für Kontrollen in der Siegaue – eindringlich auf die Problematik hingewiesen und mehr Kontrollen groben Fehlverhaltens angeregt. Dies werde ich durch ein eigenes Schreiben unterstützen.

Siehe dazu auch ein Schreiben der Stadtverwaltung im Nachgang zu einem Gespräch.

Sobald sich bei dem Thema etwas Neues ergibt, werde ich wieder berichten.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Maßnahmen an Siegtal-Radweg geplant

Es deuten sich Änderungen beim Siegtal-Radweg an. Die Auswirkungen sind noch nicht genau vorherzusehen. Das Thema behandelt der Mobilitätsausschuss des Stadtrates am 21.09.2021 (18 Uhr, Technisches Rathaus). Die Vorlage ist hier zu finden.

Die Bezirksregierung Köln, derzeit Eigentümer von 4 km Siegtal-Radweg im Stadtgebiet Sankt Augustin, will diese Wege-Abschnitte an die Stadt Sankt Augustin übertragen, weil die Bezirksregierung diese Wege nicht mehr für die Gewässerunterhaltung benötige. Es handelt sich formal-rechtlich derzeit nur um Gewässerunterhaltungs-Wege und nicht um Fuß-/Radwege (wie sie faktisch genutzt werden). Um welche Abschnitte es genau geht und ob auch der Ortsteil Meindorf betroffen ist, geht aus der Vorlage nicht hervor.

Im Zuge der Übertragung auf die Stadt sollen die Wege – sowohl die derzeit schon städtischen wie auch die noch zur Bezirksregierung gehörenden – in Abschnitten saniert werden. Welche Abschnitte saniert werden sollen, geht aus der Vorlage ebenfalls noch nicht hervor.

Ähnlich soll in weiteren Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis verfahren werden.

Auch um für diese Sanierung besser Fördermittel zu erhalten, soll die Radroute „D4 – Mittelland“ (Aachen – Bonn – Siegen – Erfurt – Dresden – Zittau) des sog. „Radnetz Deutschland“ zukünftig anders ausgeschildert werden; sie würde dann durch Meindorf verlaufen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Neuer “Dorf-Plan” im Schaukasten

Im Info-Kasten an der Bushaltestelle Meindorf Schule hat Ortsvorsteher Martin Metz den vergilbten Sankt Augustin Stadtplan ausgetauscht gegen einen selbstgemachten “Dorfplan”, ohne Werbung – Meindorf im Fokus! Und natürlich sind wieder ein paar News ausgehängt. Die Meindorfer*innen können immer gerne dort schauen, was es Neues gibt.

Rundgang Ortsbild Meindorf früher und heute

Am Sonntag, 12.09.2021, ist Tag des offenen Denkmals.

Anlässlich dieses Tages werden Führungen in den Ortsteilen Sankt Augustin angeboten. Diese laden dazu ein, die Geschichte der Stadt anhand der Veränderungen des Ortsbildes zu ergründen. Die jeweiligen Treffpunkte werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Am 12.09. um 10:30 Uhr informiert Walter Rosteck bei einem ca. anderthalbstündigen Rundgang über das Ortsbild von Meindorf früher und heute.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter 02241-243233 oder kulturamt@sankt-augustin.de. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Unwetter und Sieg-Hochwasser 14./15.07.2021

Stand: 15.07.2021, 10:28 Uhr

Am 14.07. fielen in Meindorf den Tag über ca. 90 l/qm Niederschlag. Der Ort selbst blieb von größeren Problemen durch den Regen verschont.

Aktuell ist der Pegel der Sieg (Pegel Menden) stark angestiegen, auf über 4 Meter. Der Spiel-/Sportplatz Meindorf ist nicht erreichbar, der Siegtal-Radweg in weiten Teilen nicht befahrbar. Am “Sommerdeich” zwischen Sportplatz und “Hühnerhaus” steht das Wasser knapp unter der Deichoberkante. Auch wegen der Erfahrungen an anderer Stelle rate ich derzeit eher davon ab, sich direkt an die Sieg zu begeben.

Martin Metz, Ortsvorsteher

 

Jugendhilfeausschuss 29.06.2021: Kita St. Augustinus als Familienzentrum, neue Rutsche für Spielplatz an der Sieg

Am 29.06.2021 tagte der Jugendhilfeausschuss des Stadtrates. Zwei Entscheidungen betreffen Meindorf.

 

Kita St. Augustinus wird Familienzentrum

Einstimmig wurde beschlossen, dem Antrag der Kita St. Augustinus mit ihren Kitas Liebfrauenstraße in Meindorf sowie FriedrichHegelStraße und Gutenbergstraße in Menden zur Förderung als Familienzentrum NRW stattzugeben. „Familienzentren NRW“ sind gemäß § 42 des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) Kindertageseinrichtungen, die zusätzlich zu den allgemeinen Aufgaben einer Kita „…leicht zugängliche und am Bedarf des Sozialraums orientierte Angebote für die Beratung, Unterstützung und Bildung von Familien vorhalten oder vermitteln“ (§ 42 (1) KiBiz).

Vorlage Familienzentrum Jugendhilfeausschuss

 

Neue Rutsche für Spielplatz an der Sieg

Das Spielplatzausbauprogramm 2021 wurde einstimmig beschlossen. Der Spielplatz in Meindorf an der Sieg soll eine neue “Bockrutsche” erhalten.

Vorlage Spielplatzausbauprogramm 2021

 

Martin Metz, Ortsvorsteher

Am Weiher: Kleine Oase für Mensch und Natur

Ein sehr schönes Beispiel, was mit einer engagierten Stadtverwaltung und engagierten Bürger*innen im Kleinen möglich ist für Artenvielfalt vor Ort: Auf dem ehemaligen Spielplatz Am Weiher blüht es!

Der Spielplatz war als solcher in den letzten Jahren quasi gar nicht genutzt worden. Für eine attraktive Gestaltung und viele Spielgeräte fehlt dort auch der Platz und die Abgrenzung zur Straße. So wirkte diese Ecke über die Jahre heruntergekommen und diente eher als Haustier-Klo denn als Aufenthaltsbereich.

Ganz anders jetzt.

  • Zum einen hat das Büro für Umwelt und Naturschutz der Stadtverwaltung dort eine Blühwiese anlegen lassen, als Bestandteil des politisch beschlossenen Kurs für mehr Artenvielfalt in der Stadt Sankt Augustin.
  • Zum anderen haben eine engagierte Anwohnerin und ihre Tochter in Eigenarbeit aus dem ehemaligen Sandkasten einen Schmetterlings-Garten gemacht. Für diese tolle Leistung mit Vorbildcharakter kann man nur herzlichen Dank sagen!
  • Und auf meine Anregung als Ortsvorsteher an das technische Dezernat erneuerte die Stadtverwaltung dann noch sehr schnell die Stühle.

Entstanden ist eine kleine blühende Oase mitten in Meindorf, mit Aufenthaltsqualität für Insekten und Menschen gleichermaßen.

Martin Metz, Ortsvorsteher