Nachrichtenarchiv

Brand in Meindorf


Am heutigen 19. Mai gab es einen Brand in einem Mehrfamilienhaus Ecke Bahnhofstraße/Martin-Luther-Straße. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin meldete in den sozialen Netzwerken um 13:58 Uhr:

“Eine Wohnung im Ortsteil Meindorf ist komplett ausgebrannt. Die Maßnahmen sind für die Feuerwehr aber mittlerweile weitgehend abgeschlossen. Einige Einheiten sind aber noch vor Ort und führen noch Nachlöscharbeiten durch und kontrollieren die Bereiche. Verletzt wurde niemand.”

Entsprechend fuhren auch die Buslinien 540/640 Meindorf während der Vollsperrung nicht an.

Um ca. 14:30 Uhr wurde die Vollsperrung aufgehoben.

Presse-Artikel: Rhein-Sieg-Anzeiger

Vorläufiges Ergebnis Landtagswahl 2022 in Meindorf

So hat Meindorf (Urnenwahl und Briefwahl) bei der Landtagswahl am 15.05.2022 gemäß vorläufigem Endergebnis gewählt:

Erststimmen

  Stimmen Prozent
Lienesch (CDU) 380 27,9
Schmidt (SPD) 252 18,5
Schütze (FDP) 74 5,4
Mylonas (AFD) 66 4,9
Metz (GRÜNE) 527 38,7
Döhring (LINKE) 17 1,3
Sonstige 45 3,3

Das Direktmandat im Wahlkreis 29 / Rhein-Sieg V erhält Sascha Lienesch (CDU), der im gesamten Wahlkreis 34,6 % erzielt.

Zweitstimmen

  Stimmen Prozent
CDU 491 35,9
SPD 285 20,6
FDP 95 6,6
AFD 74 5,4
GRÜNE 314 23,0
LINKE 19 1,4
Sonstige 45 6,5

Es handelt sich nicht um eine amtliche Verlautbarung. Weitere Informationen zu den vorläufigen Ergebnissen der Wahl in Sankt Augustin auf www.sankt-augustin.de/wahlen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 16.05.2022

Beschluss des Mobilitätsausschuss vom 28.04.2022 zu Siegtal-Weg

Der Mobilitätsausschuss des Stadtrates hat am 28.04.2022 folgenden Beschluss gefasst:

„Die Stadtverwaltung wird beauftragt, in Absprache mit der Bezirksregierung Köln (als zuständige Stelle für die Gewässerunterhaltung und aktuell abschnittsweise Eigentümerin des Siegtal-Weges) und dem Rhein-Sieg-Kreis (als Untere Naturschutzbehörde, zuständige Stelle für Landschaftsplanung und Förderantragsteller für den Siegtal-Weg die Erarbeitung eines langfristig angelegten Gesamtkonzeptes anzustoßen.

Im Vorgriff auf das Konzept sollen durch die Beteiligten die Abschnitte des Siegtal-Weges identifiziert werden, die auf jeden Fall in dieser Lage so erhalten bleiben und im Rahmen einer Förderung zeitnah saniert werden sollen.

Hingegen sollen Abschnitte, wo alternative Wegeführungen aus Gründen des Komforts für die Nutzenden und/oder Naturschutzgründen möglich erscheinen, zunächst nicht saniert werden und hier sollen Alternativen verfolgt werden.

Bei den Prüfungen und dem anschließenden Konzept sollen alle absehbaren Maßnahmen in dem Bereich einbezogen werden.

In den Erarbeitungsprozess sollen auch die Landwirte, Naturschutzverbände und der ADFC einbezogen werden.

Auf die Ergebnisse des interfraktionellen Gesprächs dazu wird Bezug genommen.“

Martin Metz, Ortsvorsteher, 02.05.2022

Neue Fahrradabstellanlagen am Sportplatz geplant

Bereits vor etwa vier Jahren hatte der Stadtrat beschlossen, dass deutlich mehr – komfortable und sichere – Fahrradabstellanlagen im Stadtgebiet entstehen sollen. Dafür hatte der Stadtrat zusätzliche Haushaltsmittel bereitgestellt. Zwischenzeitlich konnten auch Fördermittel des Landes NRW dafür akquiriert werden. Nun legte die Stadtverwaltung dem Mobilitätsausschuss des Stadtrates am 28.04.2022 eine Liste vor, wo die neuen Fahrradabstellanlagen entstehen sollen.

In Meindorf sollen demnach am Sportplatz 25 Vorderradhalter (spöttisch auch “Felgenkiller” genannt) gegen 40 “Gabelhalter” ausgetauscht werden. Auf Nachfrage erklärte die Stadtverwaltung, die genaue Positionierung der neuen Fahrradabstellplätze sei noch in der Planung und würde vorab mit mir abgestimmt. Eine Umsetzung soll eventuell noch dieses Jahr, ansonsten nächstes Jahr erfolgen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 02.05.222

Kleiner Dorfbaum zum 1. Mai

 

In diesem Jahr hat Ortsring-Vorsitzender Bastian Wagner erneut einen kleinen symbolischen Dorfbaum für Meindorf gestellt, an die Ecke Geislarer Straße / Bahnhofstraße. Ein schönes Zeichen, dass auch ohne Maifest das Mai-Brauchtum in Meindorf noch präsent ist. Herzlichen Dank!

Martin Metz, Ortsvorsteher, 01.05.2022

Kanalsanierungen von Mai 2022 bis April 2023

Wie bereits im Februar berichtet, kommt es in Meindorf zu umfangreichen Kanalsanierungen.

Dazu hat die Stadtverwaltung am 21.04.2022 eine Pressemitteilung veröffentlicht, aus der u.a. hervorgeht, dass die Sanierungen vom Mai 2022 bis April 2023 geplant sind. Die Verwaltung weist darauf hin, dass es bei den Arbeiten zu Einengungen der Fahrbahn kommen kann. Die Einschränkungen würden jeweils nur einzelne Straßen- bzw. Sanierungsabschnitte betreffen und seien in der Regel auf wenige Tage beschränkt. Für die Maßnahmen seien insgesamt 750.000 Euro kalkuliert, die aus den Abwassergebühren finanziert werden. Den Grundstückseigentümern entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 22.04.2022

Baubeginn Regenklärbecken voraussichtlich Ende Mai / Anfang Juni

Wie mehrfach berichtet, wird am Sportplatz Meindorf, auf der Parkplatzfläche Höhe Sportlerheim, ein unterirdisches Regenklärbecken errichtet. Zudem wird parallel zur Straße zum Sportplatz eine unterirdische Druckleitung verlegt. Der Baubeginn war ursprünglich für dieses Frühjahr vorgesehen. Wie die Verwaltung nun mitteilte, wird der Baubeginn – nach aktuellem Stand und noch nicht fix terminiert – aber wohl eher Ende Mai / Anfang Juni 2022 sein.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 20.04.2022

Siegklang Meindorf wählt neuen Vorstand

Der Musikverein Siegklang Meindorf berichtet:

“Am 25. März hat der Musikverein Siegklang Meindorf 1969 e.V., das Blasorchester der Stadt Sankt Augustin, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, seine Jahreshauptversammlung in der Mehrzweckhalle Meindorf durchgeführt. Erster Vorsitzender Bastian Wagner begrüßte die Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Nach dem Totengedenken erstatteten Geschäftsführer Manuel Schnitzler, Kassiererin Ellen Rupprath und Dirigent Karel Jockusch Bericht, und der Verein entlastete den Vorstand. Zahlreiche Ehrungen für die Mitgliedschaft von zehn, 20, 30, 40 und 50 Jahren im Siegklang wurden ausgesprochen bevor es zur Wahl kam. Ellen Rupprath, Schriftführerin Petra Schimmel, Jugendleiterin Yvonne Hehnen und Beisitzer Charly Bechtel traten nicht mehr an. Um in den turnusgemäßen Wahlrhythmus zu kommen, wurde der Vorstand komplett neu gewählt. Versammlungsleiter Raimund Baus dankte allen für die geleistete Vorstandsarbeit in den zwei Jahren der Pandemie. Erster Vorsitzender Bastian Wagner, zweiter Vorsitzender Michael Nutsch, Geschäftsführer Manuel Schnitzler, Aktiven-Beisitzer Thomas Bernhart und Walter Rosteck, Beisitzer Ingo Lannig wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden: Franz Lütz, erster Kassierer; Johanna Torsy, Schritführerin; Stefan Krämer, Jugendleiter, als inaktiver Beisitzer Adolf Fonk sowie Klaus Ritter und Klaus Schnitzler zu Kassenprüfer. Der erste Vorsitzende Bastian Wagner dankte allen für die Bereitschaft im Vorstand mitzuarbeiten, gab einen Überblick auf das Vereinsgeschehen soweit möglich in diesem Jahr. Der Siegklang werde mit den Lockerungen seine Vereinsarbeit weiter verantwortungsbewusst hochfahren. Verschiedene neue Mitglieder, die in der Zeit der Pandemie gewonnen werden konnten, belegten das Interesse an dem Verein. Alle Interessierten seien herzlich eingeladen. Infos auf www.siegklang.de.”

Dämmerschoppen am 30. April

Am 30.04.2022 ab 19 Uhr veranstaltet die Männerei Meindorf wieder ein Dämmerschoppen am Sportplatz in der Siegaue.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 14.04.2022

2. Meindorfer Dorf-Trödel am 03.04.2022

Der 2. Meindorfer Dorf-Trödel am Sonntag 03.04.2022, 10-16 Uhr, steht kurz bevor.

Eine Karte der Verkaufsstände hier: https://bit.ly/3qHJCYg

Noch bis zum 30.03. sind Anmeldungen möglich. Hier das Formular: https://bit.ly/334nI8Y

Rückfragen bitte an dorftroedel(at)meindorf.net.

Schon jetzt Danke an die Organisator*innen und alle Mitwirkenden!

Martin Metz, Ortsvorsteher, 28.03.2022

Neues Meindorf-Porträt auf www.sankt-augustin.de

Vielleicht ist es schon jemandem aufgefallen: Die Stadt Sankt Augustin hat ihre Website erneuert. Noch sind allerdings nicht alle Funktionen verfügbar.

Anlässlich dessen wurden auch neue Porträts der acht Sankt Augustiner Stadtteile durch die Ortsvorsteher*innen erstellt.

Meine Vorstellung von Meindorf kann man abrufen unter https://www.sankt-augustin.de/unsere-stadt/stadtportrait/#meindorf.

Übrigens werden auch noch der Link zu meindorf.net ergänzt sowie Fotos. Wer besonders schöne Fotos von Meindorf hat und sie für eine Veröffentlichung auf sankt-augustin.de freigeben würde, kann die Fotos mir gerne schicken (bitte mit Urheber und formloser Einverständniserklärung zur Veröffentlichung auf der städtischen Website).

Martin Metz, Ortsvorsteher, 27.03.2022

Sachstand Ausbau Offener Ganztag an Grundschule Meindorf

In einer aktuellen Vorlage für die Sitzung des Schulausschusses des Stadtrates am 30.03.2022 fasst die Stadtverwaltung den Sachstand beim angestrebten Ausbau des Offenen Ganztags (OGS) an der KGS Meindorf zusammen:

“In seiner Sitzung am 02.09.2020 fasste der Rat der Stadt Sankt Augustin (…) den Beschluss, die KGS Meindorf unter Beibehaltung der Zwei-Zügigkeit in der Weise auszubauen, dass die Grundlagen für das Erreichen einer Quote von 80 % an Plätzen der Offenen Ganztagsschule geschaffen werden. Überlegungen zu Vorplanungen haben bereits begonnen und eine Raumbilanz wurde erstellt. Es werden mindestens 1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume zusätzlich benötigt. Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um einen Betrieb in 2 Essensschichten zu ermöglichen. Zur Aufnahme der konkreten Planungen und näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits sind enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGS-Träger erforderlich. Aufgrund fehlender personeller Kapazitäten im Fachbereich Schule und Bildungsplanung sowie im Fachbereich Gebäudemanagement konnten die ersten Planungen zur Umsetzung der Machbarkeitsstudie nicht fortgesetzt werden, sollen aber im Laufe des Jahres 2022 wieder aufgenommen werden. Da der Bedarf an weiteren OGS-Plätzen jedoch stetig steigt und die Verpflegungssituation bereits an ihre Kapazitätsgrenze angekommen ist, wurde der Fachbereich Gebäudemanagement vom Fachbereich Schule und Bildungsplanung beauftragt, eine mögliche Nachnutzung und Umsetzung der Containermensa Am Pleiser Wald für den Standort Meindorf zu prüfen. Hierdurch soll bereits vor dem Ausbau eine Entlastung der aktuellen Verpflegungssituation geschaffen werden. Die Containerfirma wurde bereits kontaktiert und die Prüfungen laufen.”

Martin Metz, Ortsvorsteher, 22.03.2022

Aufwertung Friedhof Meindorf

Der Zustand des Meindorfer Friedhofs hat sich über die Jahre verschlechtert.

Als Ortsvorsteher ist mir daran gelegen, dass der Meindorfer Friedhof wieder ansehnlicher wird. Neue gesellschaftliche Entwicklungen wie alternative Bestattungsformen und eine ökologische Aufwertung sollten berücksichtigt werden.

Einige Bürger*innen haben mich wegen des Friedhofs bereits angesprochen. Ihre Eingaben und eigene Ideen habe ich in einem umfangreichen Papier zusammengebracht, das als Grundlage für weitere Gespräche mit der Stadtverwaltung dienen soll.

Gerne können Sie mir Ihre Anregungen dazu bis zum 20.03.2022 per E-Mail an mail(at)martinmetz.de oder telefonisch mitteilen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 13.03.2022

Erste barrierefreie Bordsteine umgesetzt

Wie berichtet gab es intensiven Kontakt zur Stadtverwaltung, um mehr Bordsteine abzusenken, damit Menschen mit Gehbehinderung oder Kinderwagen/Rollator die Fußwege besser nutzen können. Nun wurden an der Liebfrauenstraße kürzlich die ersten Bordsteinabsenkungen im Bestand vorgenommen. Herzlicher Dank geht an die Stadtverwaltung mit ihrem technischen Dezernat, dass es hier nun zügig vorangeht, auch wenn in Meindorf natürlich noch an einigen Stellen etwas zu tun ist.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 09.03.2022

Beschluss Mobilitätsausschuss zu L 16 in Meindorf

Der Mobilitätsausschuss des Stadtrates hat in seiner Sitzung am 02.03.2022 folgenden Beschluss gefasst:

  1. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, für die L 16 in der Ortslage Meindorf eine Lärmberechnung durchführen zu lassen, die als Grundlage für eine Entscheidung der Straßenverkehrsbehörde über die eventuelle Anordnung von Geschwindigkeitsbeschränkungen aus Lärmschutzgründen nach § 45 Abs. 1 Nr. 3 StVO dienen kann.
  2. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, auf die Markierung von Tempo 30 -Fahrbahnpiktogrammen an folgenden Stellen auf der L 16 hinzuwirken:
    1. Vor Kita Pedalo in beiden Fahrtrichtungen
    2. Vor der Grundschule Meindorf
  3. Die Verwaltung wird beauftragt, auf die Markierung eines Schutzstreifens für Radfahrende auf der L 16 Fahrtrichtung Menden zwischen Hangelarer Straße und Haus Bahnhofstraße Nr. 37 hinzuwirken.
  4. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, eine Demarkierung der Leitlinie (Zeichen 340) auf der L 16 zwischen Liebfrauenstraße und der Kreuzung Bahnhofstraße im Hinblick auf Verkehrssicherheit und Beitrag zu Verkehrsberuhigung zu prüfen. Bei positivem Prüfergebnis soll die Stadtverwaltung auf eine Demarkierung hinwirken.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 08.03.2022

Krieg in der Ukraine: Aufruf zur Mahnwache am 11. März

Die Stadtverwaltung teilt am 08.03.2022 mit:

“Mahnwache für Frieden und Solidarität, Freitag, 11. März 2022 – 18 Uhr, Yrsa-von-Leistner-Platz, An der Post 19, 53757 Sankt Augustin

(…) Um unsere Solidarität und unsere Unterstützung mit den Menschen aus der Ukraine sichtbar zu machen, lädt Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf Sie herzlich ein, am Freitag, dem 11. März, ein gemeinsames Zeichen für Frieden und Solidarität zu setzen. (…) Die Ansprache unseres Bürgermeisters wird durch weitere Wortbeiträge und die musikalische Untermalung durch die Musikschule der Stadt Sankt Augustin und das Rhein-Sieg-Gymnasium Sankt Augustin komplettiert. 
Plakate, Transparente, Flaggen und andere Zeichen des Friedens sind gerne gesehen und dürfen selbstverständlich mitgebracht werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass auf Grund des aktuellen Infektionsgeschehens darum gebeten wird, während der Veranstaltung eine Maske zu tragen.”
Martin Metz, Ortsvorsteher, 08.03.2022

Stadtverwaltung sucht Spielplatz-Paten

Seit 1999 gibt es in Sankt Augustin Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten. Die Patenschaft über Spielflächen ist ein Ehrenamt das von Einzelpersonen, meist Anwohnern, Eltern oder Personen aus der Ortspolitik ausgeübt wird. Aber auch Patenschaften durch Vereine, Einrichtungen, Schulen oder Firmen sind möglich. Zuständig für die Betreuung ist der Fachdienst Jugendförderung der Stadt. Für die Sankt Augustiner Spielplätze werden weiterhin Patinnen und Paten gesucht.

Auf einem virtuellen Treffen (via Zoom) am Freitag, den 11.03.2022 von 18 Uhr bis ca.19.30 Uhr, wird die Verwaltung über die aktuellen Planungen zu Spielplätzen und über Spielplatzpatenschaften informieren. Falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen oder allgemein Ihr Interesse an einer Spielplatz-Patenschaft bekunden wollen, schreiben Sie eine E-Mail an die Adresse dilara.karaca@sankt-augustin.de.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 07.03.2022

04.03.: Waffelverkauf Kita Pedalo

In den sozialen Netzwerken wird angekündigt, dass die AWO Kita Pedalo (Johann-Quadt-Straße) am 4.3. von 14 bis 16 Uhr einen Waffelverkauf vor dem Eingang veranstaltet. Der Erlös soll an eine Organisation, die ukrainische Flüchtlinge unterstützt, gehen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 04.03.2022

Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Pressemitteilung der Stadt Sankt Augustin vom 02.03.2022:

Das Kriegsgeschehen in der Ukraine führt zur massiven humanitären Katastrophe und vertreibt Menschen aus ihrer Heimat. Die Stadt Sankt Augustin bittet daher alle Einwohner*innen, sich als Spontanhelfer*in und als Sprachmittler*in zu registrieren, um im Bedarfsfall spontan Unterstützung zu vermitteln. Benötigt werden insbesondere Dolmetschertätigkeiten und Unterstützung in der Kontaktaufnahme. Erfreulicherweise wurden aus der Bevölkerung bereits einige Unterbringungsmöglichkeiten angeboten. Gerne nimmt die Stadt weitere Angebote entgegen, um diese bei Bedarf an geflüchtete Personen oder Familien zu vermitteln.

Die Stadt bittet ganz besonders Menschen mit Kenntnissen der ukrainischen oder russischen Sprache, sich zu melden. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet die Stadt ausschließlich um Angebote von Personen, die keiner Risikogruppe angehören.

Von Kleider- und Sachspenden bitten wir aktuell abzusehen. Bei Bedarf erfolgt diesbezüglich ein separater Aufruf.

Unterstützung von Geflüchteten aus dem Kriegsgeschehen in der Ukraine oder entsprechende Angebote zur Unterbringung der geflüchteten Menschen können derzeit per E-Mail unter ukraine-hilfe@sankt-augustin.de gemeldet werden. Die E-Mail sollte folgende Informationen beinhalten: Name, Anschrift, Kontaktdaten, ggf. Unterbringungsmöglichkeiten (Größe der Räumlichkeiten, Anzahl der Zimmer), ggf. Sprachkenntnisse sowie den Bereich, in dem Hilfe angeboten werden kann.

In Kürze werden auf der Internetseite www.sankt-augustin.de Kontaktformulare zur Verfügung gestellt, mit denen Angebote zur Unterstützungsleistung gemeldet werden sollen. Bis dahin bittet die Stadt um Kontaktaufnehme per E-Mail.

Erhobene Daten werden nur zwecks möglicher Hilfevermittlung erfasst. Die Meldung über das Hilfeangebot kann jederzeit widerrufen werden. Die Daten werden dann entsprechend gelöscht.

Es handelt sich bei diesem Aufruf um eine vorsorgliche Maßnahme!

Sofern ein Bedarfsfall eintritt, meldet sich ein*e Mitarbeiter*in der Stadt bei den Interessierten und bespricht die Vermittlung an Unterbringungseinrichtungen oder Personen. Die Stadt Sankt Augustin dankt bereits jetzt allen Interessierten.

Interessierte können sich bei Fragen wenden an die Ehrenamtskoordination bei der Stadt Sankt Augustin Lisa Heinbach, Tel.: 02241/243-540, lisa.heinbach@sankt-augustin.de

Online-Basar der katholischen Kita

Der Förderverein der katholischen Kita Meindorf veranstaltet im März einen Online-Basar “alles rund ums Kind”. Einnahmen kommen den Kindern der Kita zugute. Mehr Informationen: www.kibaza.de/kathkitameindorf.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 23.02.2022

 

21.02.2022: Sieg-Pegel über 3 Meter

Der Sieg-Pegel in Menden ist am 21.02.2022 auf über 3 Meter gestiegen. Das sind noch Werte unterhalb großer Hochwasser. Dennoch ist bei Pegelstand davon auszugehen, dass Teile des Siegtal-Weges in Meindorf überflutet werden.

Fertigstellung Toilettensanierung Grundschule vrsl. in Osterferien

Die Toiletten in der Grundschule wurden letztes Jahr saniert. Die Bodenbeschichtungsarbeiten stehen aber noch aus. Hier gab es wohl Auswirkungen der Flutkatastrophe auf die Verfügbarkeit von Handwerker*innen. Im November war mitgeteilt worden, die ausstehenden Arbeiten sollten in den Weihnachtsferien 2021/2022 erfolgen.

Wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilte, sind die Bodenbeschichtungsarbeiten nun für die Osterferien 2022 vorgesehen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 21.02.2022

Viele offene Fragen zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

In einer Anfrage vom Januar an die Stadtverwaltung wurde der aktuelle Planungsstand zum Feuerwehrhaus Meindorf thematisiert.

Die vorliegenden Antworten der Stadtverwaltung vom 07.02.2022 lassen viele Fragen offen. Nachdem in den letzten Jahren immer wieder davon ausgegangen wurde, den Neubau an der Innenkurve der L 16 (gegenüber Einmündung Lichweg) anzulegen, wird nun wiederum erneut ein alternativer Standort gegenüber (Außenkurve, nahe Auf dem hohen Ufer) geprüft. Doch ohne Klarheit zum Standort kann die Hochbauplanung nicht beginnen. Auch ergeben sich offene Fragen zur Anbindung des Feuerwehrhauses, sowohl für Einsatzfahrten wie aber auch für den Betrieb außerhalb von Notfällen. Ebenso gibt es keine (befriedigenden) Antworten zur baulichen Ausgestaltung und Information der Nachbarschaft.

Aufgrund der unbefriedigenden Antworten habe ich Bürgermeister Dr. Leitterstorf angeschrieben, auf die längere Historie hingewiesen und um ein klärendes Gespräch in der Angelegenheit gebeten.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 19.02.2022

Barrierefreie Bordsteine für Meindorf

Bereits im Jahr 2021 hatte ich mich als Ortsvorsteher an die Stadtverwaltung gewandt mit der Bitte, in Meindorf verstärkt Bordsteine an Einmündungen barrierefrei auszubauen. Dazu gab es im Nachgang verschiedene Kontakte.

Nun sind erste Sofortmaßnahmen für eine barrierefreie Umgestaltung in Meindorf kurz vor der Umsetzung:

  • Liebfrauenstraße / Bahnhofstraße (östliche Seite, bei Brauweilers Kreuz) -> Weg zu Bushaltestelle, Kita und Kirche
  • Liebfrauenstraße südlich -> Weg zum Friedhof
  • Wahrscheinlich im Zuge der Baumaßnahme Regenklärbecken / Druckleitung: Am Weiher / Lichweg -> Weg in die Siegaue

Dabei ist klar, dass an weiteren Stellen in Meindorf ebenso Handlungsbedarf besteht. Die Stadtverwaltung erarbeitet nun je Ortsteil gemeinsam mit den Ortsvorsteher*innen die notwendigen Umbauten, daraufhin sollen die städtischen Gremien eine Prioritätenliste beschließen. Bis alles umgesetzt ist, wird es sicher viele Jahre dauern.

Der Stadtverwaltung ist ausdrücklich zu danken, dass sie erste Sofortmaßnahmen in Meindorf möglich macht und das gesamte Thema stadtweit nun planvoll angeht.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 19.02.2022

Ölfleck auf Johann-Quadt-Straße beseitigt

Die Freiwillige Feuerwehr teilt am 16.02.2022 mit: “Die Einheit Meindorf wurde um 09:22 Uhr gemeinsam mit dem Tagesalarm nach Meindorf alarmiert. In Höhe des Penny-Marktes fanden Sie einen Ölfleck vor, der mit einer Spezialchemikalie behandelt wurde.”

Sachbeschädigung in der Bahnhofstraße

Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg vom 14.02.2022:

“In der Nacht zu Sonntag (13.02.2022) haben Unbekannte mindestens 14 auf der Bahnhofstraße in Sankt Augustin geparkte Autos beschädigt. Mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzten sie nicht nur oberflächlich den Lack der ordnungsgemäß am Straßenrand oder in den vorgegebenen Parktaschen abgestellten Fahrzeuge verschiedenster Typen und Hersteller. In ein Fahrzeug kratzten die Täter sogar ein Hakenkreuz in die Motorhaube. Der Sachschaden beläuft sich vermutlich auf mehrere tausend Euro.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3321 entgegen. (Bi)”

Umfangreiche Kanalsanierungen in Meindorf stehen bevor

Der Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss des Stadtrates hat am 10.02.2022 die Auftragsvergabe für umfangreiche Kanalsanierungen in Meindorf beschlossen.

Das Schmutzwasser-Kanalnetz wurde bereits 2009/2010 saniert.

Nun geht es um Sanierungen des Regenwasser-Kanalnetzes. Hier wurden bei einer Auswertung zahlreiche Mängel und Schäden festgestellt, sodass Handlungsbedarf besteht.

Die nun anstehende Sanierung des Regenwasser-Kanalnetzes erfolgt durch eine Fachfirma von innen mittels Roboter, Schlauliner und Handarbeit. Die Behinderungen werden sich also in Grenzen halten. Beiträge der Anwohner*innen werden nicht erhoben. Die Sanierungen finden punktuell in allen Meindorfer Straßen statt.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 14.02.2022

Übersicht rechtskräftige Bebauungspläne Meindorf

Für Teilbereiche des Stadtgebietes werden verbindliche Bauleitpläne, die Bebauungspläne, aufgestellt. In Bebauungsplänen werden die zulässige Art und das Maß der Nutzung festgesetzt. Sie werden vom Stadtrat als Satzung beschlossen und sind rechtswirksam gegenüber jedermann, insbesondere den Grundstückseigentümer*innen im Plangebiet.

Die Stadtverwaltung hat zum ersten Mal eine Übersichtskarte online präsentiert, aus der die Bebauungspläne auch für Meindorf hervorgehen.

Die Pläne können hier abgerufen werden.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 13.02.2022

Beschluss Mobilitätsausschuss: Fußweg Bushaltestelle Meindorf Wasserwerk

Der Ausschuss für Mobilität des Stadtrates hat am 09.02.2022 folgenden Beschluss gefasst:

“Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Wahnbachtalsperrenverband in Kontakt zu treten, um die Erlaubnis zu erhalten, auf der nördlichen Seite der L 16 zwischen der Einmündung Akazienweg und der Bushaltestelle Meindorf Wasserwerk einen Fußweg anzulegen. Bei positivem Ausgang soll die Verwaltung dies möglichst zeitnah, zum Beispiel mit der Straßenausbaumaßnahme Akazienweg, umsetzen. Sofern erforderlich wird die Verwaltung ermächtigt, Verträge über Grunderwerb zu tätigen oder eine Vereinbarung über ein Wegerecht abzuschließen.”

Martin Metz, Ortsvorsteher, 12.02.2022

2. Meindorfer Dorftrödel am 3. April 2022

Nach dem Erfolg des ersten Meindorfer Dorftrödel im September 2021 planen engagierte Meindorferinnen nun einen zweiten Meindorfer Dorftrödel am 03.04.2022 von 10-16 Uhr. Das funktioniert alles wie beim ersten Mal: Alle können mitmachen und auf ihren privaten Grundstücken Trödelware zum Verkauf anbieten.

Mehr Infos und das Anmeldeformular gibt es hier.

Für Rückfragen: dorftroedel(at)meindorf.net

Martin Metz, Ortsvorsteher, 06.02.2022

Dauerregen 06.02.2022 – mögliches Sieg-Hochwasser

Die Freiwllige Feuerwehr Sankt Augustin teilt am 05.02.2022 mit:

“Der Deutsche Wetterdienst hat für den Sonntag Dauerregen vorausgesagt. Aus der Hochwasserzentrale wird gewarnt, dass der Pegel der Sieg sehr schnell steigen könnte.

Bitte begebt Euch nicht in Gefahr an der Sieg, auch wenn die Wege an der Sieg ggf. (noch) nicht abgesperrt sein sollten. Es droht Lebensgefahr. Am besten ihr meidet das Sieg-Ufer.

Zudem muss wieder mit Windböen gerechnet werden. Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8 ) gerechnet werden.”

Den aktuellen Pegelstand der Sieg (Pegel Menden) kann man übrigens hier abrufen

Martin Metz, Ortsvorsteher, 05.02.2022

 

Bau Regenklärbecken Meindorf-West ab März 2022

Wie bereits berichtet, wird auf dem Parkplatz am Sportplatz ein unterirdisches Regenklärbecken errichtet. Zur Anbindung des Beckens wird ab der Einmündung Lichweg/Am Weiher auf der westlichen Seite des Weges zum Sportplatz eine unterirdische Druckleitung verlegt. Die Vergabe des Bau-Auftrags soll Mitte Februar erfolgen.

Wie die Stadtverwaltung nun in einer Beantwortung auf meine Anfrage mitteilte, soll die Baumaßnahme im März beginnen. In einer früheren Beantwortung war von einer Bauzeit von 7 – 8 Monaten die Rede. Die Verwaltung werde ich darauf hinweisen, dass gerade im Hinblick auf mögliche Nutzungen des Parkplatzes/Grillplatzes durch Vereine im Sommer eine gute Kommunikation erfolgen muss, Veranstaltungen dürfen nicht behindert werden.

Ärgerlich in dem Zusammenhang ist die fehlende Berücksichtigung des Glascontainer-Standortes Am Weiher bei der Maßnahme. Dieser war vor ein paar Jahren einmal als potenzieller Standort für unterirdische Glascontainer vorgesehen. Wie aus der Antwort der Verwaltung auf die Anfrage hervorgeht, engen der bestehende Kanal und die neue Druckleitung aber wohl den Spielraum für unterirdische Glascontainer ein. Die Planungen dafür müssen also nun im Nachgang erfolgen, eventuell auch mit kleiner Verlegung des Standortes. Für Verbesserungen bei den Glascontainern werde ich mich weiterhin einsetzen.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 31.01.2022

Siegtal-Weg: Protokoll Mobilitäts-Ausschuss 21.09.2021

Über die Zukunft des Siegtal-Weges wurde bereits im September 2021 berichtet. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass ein Förderantrag für die Sanierung des Weges abgelehnt wurde.

Über das Thema wurde bereits im Mobilitäts-Ausschuss des Stadtrates am 21.09.2021 ausführlich diskutiert. Nun ist das Protokoll der Sitzung da. Wen das Thema besonders interessiert, kann die Vorlage und die Debatte im Ausschuss im Detail studieren.

Martin Metz, Ortsvorsteher, 31.01.2022

Anfrage zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

Das Feuerwehrhaus Meindorf soll neu gebaut werden. Der geplante Standort ist an der L 16, am Ende des Stichwegs zu den Häusern Bahnhofstraße 62 a-i. Gemäß letzter Auskunft der Stadtverwaltung sollen die Planungen bald beauftragt werden.

Die Anbindung des neuen Feuerwehrhauses an die L 16 dürfte aufgrund der Kurvenlage insgesamt schwierig sein.  Dies gilt auch deshalb, weil die Straßenbaulast bei Straßen.NRW liegt und hier entsprechende Genehmigungen erforderlich sein werden.

Daher wurde nun eine Anfrage formuliert, um mehr über die Planungen zu erfahren. Dabei geht es auch darum, wie Fußgänger*innen, Radfahrende und Pkw-Fahrer*innen außerhalb von Einsatzfällen das neue Feuerwehrhaus direkt von der L 16 erreichen können sollen. Ebenso Inhalt der Anfrage sind die Planungsvorgaben zu Energie, Begrünung, Fahrradabstellanlagen sowie die Art der Bürgerinformation.

Über die Antwort der Verwaltung wird berichtet.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Rosenmontagszug Meindorf 2022 abgesagt

Auch  Rosenmontag 2022 wird es in Meindorf leider keinen Karnevalszug geben. Wie am 10.01. bekannt wurde, haben sich die Leiter aller Sankt Augustiner Karnevalszüge dazu entschieden, diese wegen der Corona-Pandemie abzusagen.

Dies kommt wenig überraschend, wurden in den letzten Tagen doch in vielen Gemeinden und auch den großen Städten die Züge ebenfalls abgesagt.  Es ist zudem aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der Verantwortung der Organisatoren sehr nachvollziehbar.

Auch die vom Damenkomitee zwischenzeitlich geplante Weiberfastnacht-Sitzung 2022 wurde abgesagt.

Es bleibt zu hoffen, dass es in der Session 2022/2023 wieder heißen kann “Meendorf Alaaf!”

Martin Metz, Ortsvorsteher

Anfrage zu Bau Regenklärbecken / Glascontainer Am Weiher

Bereits im April 2021 wurde berichtet, dass am Sportplatz ein unterirdisches Regenklärbecken gebaut werden soll. Laut letzter Information der Stadtverwaltung aus dem November soll die Ausschreibung der Baumaßnahme laufen bzw. bald starten. Zu dieser Maßnahme gehört auch die Verlegung einer Druckleitung parallel zum Weg zum Sportplatz.

Für den Glascontainer-Standort Am Weiher/Lichweg war in der Vergangenheit in der Diskussion, diesen durch Unterflur-Glascontainer zu ersetzen. Die Druckleitung für das Regenklärbecken soll in unmittelbarer Nähe zu den Glascontainern verlaufen.

Dies habe ich zum Anlass genommen, den Stand beider Projekte und mögliche Zusammenhänge in einer offiziellen Anfrage an die Stadtverwaltung zu thematisieren. Über die Antwort der Stadtverwaltung werde ich informieren.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Vorerst keine Fördermittel für die Sanierung des Siegtal-Weges

Im September 2021 wurde bereits berichtet, dass Maßnahmen am Siegtal-Weg geplant sind, was auch Meindorf betreffen würde.

Die Bezirksregierung Köln, derzeit Eigentümer einiger Abschnitte des Siegtal-Wegs, auch im Stadtgebiet Sankt Augustin, will diese Abschnitte an die Kommunen übertragen, weil die Bezirksregierung diese Wege nicht mehr für die Gewässerunterhaltung der Sieg benötige. Es handelt sich formal-rechtlich derzeit nur um Gewässerunterhaltungs-Wege und nicht um Fuß-/Radwege (wie sie faktisch genutzt werden). Im Zuge der Übertragung auf die Stadt sollen die Wege – sowohl die derzeit schon kommunalen wie auch die noch zur Bezirksregierung gehörenden – in Abschnitten saniert werden, was wohl auch Abschnitte in Meindorf betreffen würde.

Wie der Rhein-Sieg-Kreis am 06.01.2022 mitteilt, wurde ein erster Förderantrag beim Bund von diesem allerdings abgelehnt. Der Rhein-Sieg-Kreis gibt an, nun alternative Förderungen zu prüfen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Bauhof sperrt Zuwegungen zur Sieg aufgrund von Hochwasser

Die Stadtverwaltung teilt am 03.01.2022 mit:

Bauhof sperrt Zuwegungen zur Sieg aufgrund von Hochwasser
Strecke von Buisdorf bis Meindorf ist betroffen

Sankt Augustin – Durch das aktuelle Hochwasser kann der Weg entlang der Sieg zwischen Buisdorf und Meindorf auf Sankt Augustiner Seite derzeit nicht genutzt werden. Aus Sicherheitsgründen hat der Bauhof der Stadt Sankt Augustin daher alle Zuwegungen gesperrt.

Sobald der Pegel Menden 2,20 bis 2,30 Meter erreicht hat, beginnt der Bauhof mit der Sperrung der Zuwegungen zur Sieg. In Buisdorf ist die Sieg in einigen Bereichen schon über die Ufer getreten. Durch den zu erwartenden Regen ist nun auch in Meindorf damit zu rechnen.

Die Beschäftigen des Bauhofs haben die Absperrungen bereits errichtet . Es wird davor gewarnt, die Sperrungen zu umgehen oder zu umfahren.

Keine Hausbesuche der Sternsinger*innen 2022

Die Katholische Kirchengemeinde teilte am 28.12.2021 mit:

Vorsicht und Rücksicht füreinander führen uns zu Einschränkungen – es wird keine Hausbesuche geben. STERNSINGER*INNEN möchten Ihnen in dieser schwierigen Zeit den Segen Gottes für das Jahr 2022 zusprechen und Hoffnung schenken. Mit dem Geld, das Menschen spenden, sollen Kinder in der ganzen Welt unterstützt werden, die in der momentanen Situation doppelt eingeschränkt sind.
“GESUND WERDEN – GESUND BLEIBEN
EIN KINDERRECHT WELTWEIT “
lautet das Motto der Sternsingeraktion 2022.
Segensaufkleber liegen für Sie in unseren Kirchen aus.
Werden Sie zum Segen für Kinder: Ihre zweckgebundene Spende können Sie mit Verwendungszweck: „Sternsingen 2022“ auf das Konto DE63 3705 0299 0025 0040 36 des Kirchengemeindeverbandes Sankt Augustin überweisen. Oder Sie geben einen verschlossenen Briefumschlag mit der Aufschrift „Sternsingen 2022“ in das Kollektenkörbchen oder in den Briefkasten des Pastoralbüros, Marienkirchstr. 8a in Sankt Augustin Ort.
Vielen Dank und viele Grüße
Ihre Sternsinger*innen

Frohe Weihnachten und einen guten Start nach 2022!

Liebe Meindorfer Bürgerinnen und Bürger,

nun geht es zu Ende: Das zweite Jahr, das wir gemeinsam in einer großen Ausnahmesituation verbracht haben.

Die Corona-Pandemie stellt nahezu alle Einzelnen vor große Herausforderungen, seien sie beruflich, ehrenamtlich, familiär oder ganz persönlich.

An dieser Stelle möchte ich besonders denjenigen danken, die „den Laden am Laufen halten“, seien es die Ordnungskräfte von Polizei, Verwaltungen, Feuerwehren, die Beschäftigten in den Bereichen Gesundheit und Pflege und ganz viele mehr.

Vor allem die Kinder und Jugendlichen sind durch die Pandemie betroffen, ebenso die Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie natürlich die Eltern. Wir als Gesellschaft müssen die Familien und unser Erziehungs- und Bildungswesen bestmöglich unterstützen.

Auch für unsere Meindorfer Vereine ist diese Zeit weiterhin nicht einfach, sie wird sogar schwieriger. Dank gilt hier allen, die sich weiter für unser Vereinsleben vor Ort engagieren. Unterstützen Sie gerade jetzt die Vereine mit Ihrer Mitgliedschaft, Mitarbeit und Spenden!

Damit wir die Krise nach zwei Jahren wirklich hinter uns lassen können, appelliere ich an Sie: Lassen Sie sich, wenn noch nicht geschehen, bitte impfen/boostern. Alle können einen Beitrag leisten, um als Gesellschaft in eine neue Normalität zu finden.

Dieses Jahr 2021 ist und war nicht „nur“ Corona. Viel ist passiert, in Meindorf, Sankt Augustin, der Region, in Deutschland und der Welt. Einen Jahresrückblick möchte ich an dieser Stelle nicht wagen, zu viel wäre aufzuzählen. Nur so viel: Es gibt sicher einiges zu verbessern. Gleichzeitig leben wir in einer funktionierenden Demokratie mit funktionierenden staatlichen Strukturen – ein Privileg, wenn man es mit vielen anderen Teilen der Welt vergleicht. Das sollten wir uns vergegenwärtigen und als Fundament dafür nehmen, gemeinsam als Gesellschaft besser zu werden.

Dabei ist das Leben vor Ort, in unserer Heimat, eine Keimzelle für den Zusammenhalt. Die „kleine“ Arbeit vor Ort ist oftmals ganz groß. Bringen Sie sich also ein, egal ob ehrenamtlich oder politisch. Denn Gesellschaft ist nichts ohne das Engagement der Einzelnen.

Ihnen und Ihren Familien und Freunden wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2022.

Martin Metz

Ortsvorsteher

Hallenbad Menden ab 14. Dezember vorübergehend geschlossen

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Sankt Augustin vom 10.12.2021:

Aufgrund eines aktuell extrem hohen Krankenstandes beim Personal muss das Hallenbad Menden von Dienstag, 14. Dezember 2021 an für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen werden. Ab Montag, 20. Dezember muss das Bad bis voraussichtlich Mitte Januar 2022 wegen dringend erforderlicher Reparaturmaßnamen komplett geschlossen werden. 

Ab der Vorweihnachtswoche bis voraussichtlich Mitte Januar sollen undichte Dehnungsfugen in den Bereichen um das Becken sowie in den Duschräumen repariert werden. Derzeit dringt hierüber Wasser in den Keller ein und gefährdet die Bädertechnik. Daher ist die Erneuerung des Fugenmaterials dringend erforderlich. Aufgrund der sowieso üblichen Schließzeiten über die Feiertage bzw. Ferien und der Dringlichkeit, soll die Maßnahme jetzt durchgeführt werden.

Die Stadt Sankt Augustin bittet um Verständnis.

Baustelle Bushaltestelle “Meindorf Siedlung” beendet

Die städtische Baustelle zum Neubau der Bushaltestelle “Meindorf Siedlung” auf der Bahnhofstraße auf Höhe “Santorini” wurde am 01.12.2021 beendet.

Fertiggestellte Bushaltestelle Meindorf Siedlung (02.12.2021)

Am Ende ging es deutlich schneller als gedacht, herzlicher Dank an die Baufirma und die Stadtverwaltung. Statt drei Wochen war man in etwa 10 Tagen fertig. Damit kam es auch nur drei Tage zur Überlappung mit der Baustelle in der Unterführung Meindorf/Menden. In der Zeit kam es zu teilweise extremen Staus in Meindorf. Die Lage hat sich nun merklich entspannt, wobei die Baustelle in der Unterführung zu den Hauptverkehrszeiten immer noch starke Rückstaus produziert.

Mit Fertigstellung der  Bushaltestelle “Meindorf Siedlung” Richtung Bonn auf der L 16 sind nun zwei Bushaltestellen in Meindorf komplett barrierefrei ausgebaut. Zudem können die Linien 540 und 640 nun vollständig auf der L 16 verkehren, was die Busse beschleunigt, und gleichzeitig die engen Nebenstraßen entlastet.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Digitales Advents-Fenster

Das Advents-Fenster ist mittlerweile Meindorfer Tradition. Bedingt durch die Corona-Pandemie findet es dieses Jahr wieder digital statt.

Täglich um 18 Uhr kann man sich via Zoom einwählen:
Zudem wurde dieses Jahr ein Padlet erstellt. Dort werden täglich die Fotos und Geschichten zum Nachlesen / Nachschauen veröffentlicht. Ebenso findet man dort Bastel-, Spiel-, Lese- oder Backanleitungen rund um das Thema. Hier der Link dazu: https://padlet.com/Ingridroehl/v26rfrytg80qcgnq

Grundschule Meindorf: Neue Toilettenanlage

In den letzten Jahren hatte der Stadtrat verstärkt darauf gedrungen, die teilweise in die Jahre gekommenen Toiletten an den Schulen zu sanieren. Dafür wurden auch höhere Haushaltsmittel bereitgestellt.

Davon profitiert auch die Katholische Grundschule Meindorf (und weitere Nutzer der Mehrzweckhalle), denn im Sommer wurden die Toilettenanlagen auch dort umfassend erneuert.

Allerdings stehen die Bodenarbeiten noch aus. Laut aktueller Mitteilung der Verwaltung verzögern sich diese als Auswirkung der Flutkatastrophe (Verfügbarkeit Handwerker) und sollen nun in den Weihnachtsferien stattfinden.

Die Gesamtkosten für die Sanierung der Toiletten in der KGS Meindorf sollen sich auf ca. 60.000 Euro belaufen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

2.743 Meindorferinnen und Meindorfer

Nach der aktuellen Einwohner-Statistik mit Stand 31.10.2021 haben 2.743 Menschen, davon 1.376 männlich und 1.367 weiblich, ihren Hauptwohnsitz in Meindorf. In ganz Sankt Augustin leben aktuell 57.127 Menschen.

Zeitziele zum Neubau Feuerwehrhaus Meindorf

Das Feuerwehrhaus Meindorf soll neu gebaut werden. Als Standort ist ein Grundstück an der L 16 zwischen Bahnhofstraße und Johann-Quadt-Straße/Lichweg vorgesehen.

Derzeit berät der Stadtrat den Haushaltsplanentwurf 2022. Im Entwurf findet sich folgende Information zum Sachstand:

„Im Rahmen des Brandschutzbedarfsplanes ist ein Neubau des Feuerwehrhauses Meindorf vorgesehen. Derzeit stehen bereits Fahrzeuge hintereinander, wodurch ein entsprechendes Ausrücken erschwert wird. Zudem sind keine Umkleideräume vorhanden, so dass sich die Spinde aus Platzgründen direkt neben den Fahrzeugen befinden. Dies ist aufgrund von Unfallverhütungsvorschriften und weiteren Sicherheitsaspekten zu korrigieren. Auch fehlt der entsprechende Platz für die nach DIN erforderlichen Sanitäranlagen für weibliche Einsatzkräfte. Ein entsprechender Umbau für die Umkleide- und Sanitäranlagen ist im Bestandsgebäude nicht möglich. Die Maßnahme verursacht Gesamtkosten i.H.v. 1.790.000 EUR und soll in den Jahren 2022 und 2023 umgesetzt werden.“

Martin Metz, Ortsvorsteher

Aktuelle Aussagen zu OGS-Erweiterung an Grundschule Meindorf

Für die Katholische Grundschule Meindorf ist eine Erweiterung der Offenen Ganztag(OGS)-Plätze beabsichtigt, auch im Hinblick auf den ab 2026 geltenden Rechtsanspruch. Die KGS Meindorf hat derzeit ca. 200 Schüler*innen und bietet ca. 100 OGS-Plätze.

In einer Vorlage für den Jugendhilfeausschuss und den Schulausschuss des Stadtrates gibt die Stadtverwaltung nun Informationen, wann aus ihrer Sicht mit einem Ausbau der OGS-Plätze gerechnet werden könnte. Demnach sollen die OGS-Plätze ab dem Schuljahr 2027/2028 erhöht werden, wofür verschiedene Baumaßnahmen erforderlich sind.

Zum aktuellen Stand folgendes Zitat aus der Vorlage:

Der Rat der Stadt Sankt Augustin hat (…) am 02.09.2020 den Beschluss gefasst, die KGS Meindorf unter Beibehaltung der Zwei-Zügigkeit in der Weise auszubauen, dass die Grundlagen für das Erreichen einer Quote von 80 % an Plätzen der Offenen Ganztagsschule geschaffen werden. Überlegungen zu Vorplanungen haben bereits begonnen und eine Raumbilanz wurde erstellt.

Es werden mindestens 1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume zusätzlich benötigt. Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um einen Betrieb in 2 Essensschichten zu ermöglichen. Zur näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits sind jedoch noch einige enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGS-Träger erforderlich. Um zeitnah eine Entlastung der aktuellen Verpflegungssituation zu schaffen hat der Fachbereich Schule und Bildungsplanung den Fachbereich Gebäudemanagement beauftragt, eine mögliche Nachnutzung und Umversetzung der Containermensa Am Pleiser Wald für den Standort Meindorf zu prüfen. Mit einem Prüfergebnis ist Anfang 2022 zu rechnen.“

Als Ortsvorsteher begrüße ich grundsätzlich, dass eine Containermensa als Sofortmaßnahme geprüft wird.

Weiterhin werde ich mich dafür einsetzen, dass die Stadtverwaltung eine Erweiterung der OGS-Plätze in Meindorf und die dafür notwendigen Baumaßnahmen so schnell wie möglich vornimmt. Eine Erweiterung erst zum Schuljahr 2027/2028 erscheint zu lange hin und ist, weil noch nicht mit den Prioritäten für Baumaßnahmen der Verwaltung abgestimmt, zudem (noch) nicht sicher.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 2021

Nachdem dies letztes Jahr nicht als Veranstaltung möglich war, fand zum Volkstrauertag 2021 wieder eine Kranzniederlegung auf dem Friedhof Meindorf statt.

Unter Mitwirkung des Musikvereins „Siegklang“ Meindorf, des Männergesangvereins „Frisch Auf“ Meindorf, der Feuerwehr Löschgruppe Meindorf mit der Jugendfeuerwehr und des katholischen Gemeindereferenten Norbert Koch wurde den Opfern von Krieg und Gewalt in Deutschland und der gesamten Welt gedacht. Ihnen und allen weiteren Teilnehmenden, darunter meinen Amtsvorgängern Heinz-Willi Schäfer und Peter Kespohl, herzlichen Dank, dass sie an der Kranzniederlegung teilgenommen haben.

Als Ortsvorsteher betonte ich in der diesjährigen Rede, dass sowohl in der Vergangenheit wie auch heute hinter Daten und Zahlen immer Menschen mit ihren Schicksalen stehen, die auf der Welt gelitten haben und heute noch leiden. Besonders erinnert wurde dieses Jahr an den Angriff des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion vor 80 Jahren, im Jahre 1941, als Auftakt zu einem brutalen Vernichtungskrieg mit Millionen Toten: Soldaten, Zivilisten, Juden und Angehörigen von Minderheiten. Und dort wo damals Menschen in einem brutalen Krieg starben, werden heute durch einen Diktator Geflüchtete als „Druckmittel“ eingesetzt – von den einen Soldaten über die Grenze getrieben, von den anderen Soldaten am Grenzübertritt gehindert.

Es ist unsere gesamtgesellschaftliche Aufgabe, diesem Dunkel immer das Leuchtfeuer der Menschlichkeit und Humanität entgegenzuhalten. Wir müssen bei unserem Handeln in Alltag und Politik den Menschen und seine Würde immer im Mittelpunkt sehen. Der Volkstrauertag ist ein guter Tag, daran zu erinnern. Er steht für Gedenken und Innehalten, für Empathie und Mahnung, für Verständigung und Versöhnung.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Bauarbeiten für Verlegung Haltestelle Meindorf Siedlung starten

Bereits mehrfach wurde berichtet, dass die Haltestelle Meindorf Siedlung auch in Fahrtrichtung Bonn auf die L 16 verlegt wird (Bericht vom 25.03.2021, Bericht vom 08.07.2021). Damit wird insbesondere die enge Dürerstraße vom Busverkehr entlastet. Gleichzeitig werden die Buslinien 540 und 640 beschleunigt. Zudem wird die neue Haltestelle barrierefrei gebaut.

Nun steht das Datum der Bauarbeiten fest: Wie die SWB mitteilt, sollen die Arbeiten vom 15.11.2021 bis zum 03.12.2021 dauern. In dieser Zeit wird die Bushaltestelle Meindorf Siedlung in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren. Als Ersatz können die Haltestellen Meindorf Schule und Menden Bahnhof genutzt werden.

UPDATE 16.11.: Laut Stadtverwaltung verschiebt sich der Beginn der Baumaßnahme auf den 22.11.!

Martin Metz, Ortsvorsteher

Impressionen: Sankt-Martins-Zug der Grundschule

Am 11.11.2021 fand der Sankt-Martins-Zug der Katholischen Grundschule durch das Dorf statt.

Allen Organisator*innen, Mitwirkenden und Unterstützenden sei herzlich gedankt!

Meindorf-Kalender 2022

Auch für das nächste Jahr 2022 hat Walter Rosteck wieder einen Meindorf-Kalender mit Bildern aus unserem Ort zusammengestellt.

Ein Muster kann man bei Walter Rosteck (Liebfrauenstraße 3), im Friseur-Salon Trendhair (Bahnhofstraße 15) oder bei Photo Porst im Huma-Einkaufspark ansehen. Dort kann der Kalender gegen Vorkasse auch bestellt werden. Der Kalender kostet 20,- Euro. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Ortsring, in dem die Meindorfer Vereine zusammengeschlossen sind.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Sankt Martin 2021 in Meindorf

Im letzten Jahr 2020 musste der Martinszug auch in Meindorf leider ausfallen.

Dieses Jahr 2021 finden wieder Feierlichkeiten für die Kinder statt. Wegen der Rahmenbedingungen ist dabei noch nicht alles „wie früher“, sondern es gibt noch einige Besonderheiten.

Wir alle, besonders die Organisatorinnen und Organisatoren und alle rund um den Zug Engagierten, hoffen, dass im nächsten Jahr 2022 alles wieder wie gewohnt sein kann mit einem großen Sankt Martin – Zug für alle.

 

Sankt Martin – Feiern 2021

Sankt Martin für die Schulkinder der Katholischen Grundschule Meindorf

Am Donnerstag, 11.11.2021, findet der Martinszug der Katholischen Grundschule statt. Leider ist es noch nicht möglich, dass auch Kindergärten, Krabbelgruppen und andere Gäste mitgehen. An diesem Zug nehmen ausschließlich Kinder der KGS Meindorf in ihrem Klassenverband teil.

Auf dem Weg durch den Ort werden die Klassen von festgelegten Personen begleitet. Darüber hinaus dürfen keine Eltern, Geschwister, Freunde etc. im oder neben dem Zug mitlaufen.

Wenn Sie vom Straßenrand aus zusehen möchten, halten Sie bitte Abstand zum Zug wie auch zu anderen Zuschauerinnen und Zuschauern.

Der Zug der Schulkinder, angeführt vom neuen Sankt Martin, Andreas Groß, mit musikalischer Begleitung durch den „Siegklang“ und unter Mitwirkung der Feuerwehr, startet um 17:30 Uhr an der Katholischen Grundschule und nimmt den bekannten Weg durch das Dorf.

Ein Martinsfeuer an der Ecke Lichweg / Am Weiher wird in diesem Jahr nicht entzündet. Eine Haussammlung für den Zug findet nicht statt.

 

Sankt Martin für die Kinder der Kita St. Augustinus

Die katholische Kita St. Augustinus (Liebfrauenstraße) veranstaltet am Mittwoch, 10.11.2021, mit dem Sankt Martin eine Feier ausschließlich für die Eltern und Kinder, mit einem kleinen Umzug.

 

Sankt Martin für die Kinder der Kita Pedalo

Die AWO-Kita Pedalo (Johann-Quadt-Straße) wird am Mittwoch 10.11.2021 nachmittags einen kleinen Umzug nur für Kinder und Eltern durchführen und am Donnerstag, 11.11.2021, eine Martins-Feier mit dem Sankt Martin machen.

 

Häuser schmücken

Alle Meindorfer Bürgerinnen und Bürger können durch Schmücken ihrer Häuser, vor allem mit Lichtern wie zum Beispiel Kerzen im Fenster, zu einer festlichen Atmosphäre rund um Sankt Martin gerne beitragen.

 

Dank an alle Beteiligten

Grundsätzlich, aber besonders angesichts der noch herrschenden Umstände, sei an dieser Stelle allen Mitwirkenden gedankt: Organisatorinnen und Organisatoren der Grundschule und Kitas, der neue „Sankt Martin“ Andreas Groß, der „alte Sankt Martin“ Frank Nieß für Unterstützung, die Feuerwehr mit der Jugendfeuerwehr, der Musikverein „Siegklang“ und alle weiteren Helfenden und Beteiligten.  Ebenso ein großer Dank an die Organisatorinnen des “Dorftrödels” vom September, denn die Einnahmen aus den Standgebühren kommen dem Martinszug bzw. den Martins-Wecken für die Kinder zugute.

Sie alle tragen dazu bei, das Sankt Martins – Brauchtum in Meindorf auch in schwierigen Zeiten zu pflegen.

Erste kleine Aufwertung am Friedhof: Sichtschutz vor Müllcontainern

Das Erscheinungsbild des Meindorfer Friedhofs sollte verbessert werden. Als Ortsvorsteher bin ich dazu in Kontakt mit der Stadtverwaltung. Eine erste Ortsbegehung hat stattgefunden. Nun werden mögliche Handlungsansätze konkret aufgelistet. Klar ist, dass sich alle Maßnahmen nur im Rahmen der engen finanziellen Spielräume bewegen können.

Allerdings hat das erste Gespräch bereits ein kleines positives Ergebnis. Die Stadtverwaltung hat dankenswerterweise sehr schnell das Gitter vor den Müllcontainern mit einem Sichtschutz versehen. Damit ist gerade im Eingangsbereich des Friedhofs das Erscheinungsbild deutlich verbessert, pünktlich zu Allerheiligen.

Foto: Stadtverwaltung Sankt Augustin

Martin Metz, Ortsvorsteher

Kranzniederlegung Volkstrauertag 14.11.2021

Mit dem Volkstrauertag gedenken wir der Kriegstoten und aller Opfer von Gewalt und Krieg.

Anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages findet die Kranzniederlegung am Sonntag, den 14.11.2021, um 10:30 Uhr auf der Ehrenanlage des Friedhofes in Meindorf unter Mitwirkung der Vereine und der Feuerwehr statt. Die Teilnehmenden treffen sich direkt dort.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an diesem Gedenken teilzunehmen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

195 Schüler*innen an Grundschule Meindorf

Wie aus der aktuellen Schulstatistik der Stadt Sankt Augustin (Stand: 15.10.2021) hervorgeht, besuchen derzeit 195 Schüler*innen die Grundschule in Meindorf.
1. Klasse: 55, 2. Klasse: 52, 3. Klasse: 45, 4. Klasse: 43.

Mädchensitzung des Damenkomitee Meindorf am 24.02.2022

Mitteilung des Damenkomitee Meindorf 1969 e.V.:

Das Damenkomitee Meindorf freut sich, an Weiberfastnacht, 24.02.2022 ab 15 Uhr die Mädchensitzung mit Euch zu feiern.
Es gilt die 2G-Regel!
Karten zum Preis von €19,00 incl. Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder Käseschnittchen können ab sofort unter 02241/313500 bestellt werden.

Neuwahl des Vorstands MGV “Frisch Auf” Meindorf

Da coronabedingt im letzten Jahr keine Jahreshauptversammlung des MGV „Frisch Auf“ Meindorf 1877 e.V. durchgeführt werden konnte, wurde ein neuer Vorstand erst jetzt gewählt. Der 1. Vorsitzende Heinz-Willi Schäfer wurde ebenso wie der 2. Vorsitzende Kalle Wimmers im Amt bestätigt. Ebenso wurden der Schriftführer Charly Bechtel und der Notenarchivar Rolf Bretz wiedergewählt. Auch Andreas Hübel gehört als Beisitzer weiterhin dem Vorstand an. Da der 1. Kassierer Helmut Lindlahr nach 30 Jahren sein Amt niederlegte, wurde mit Murielle Bretz erstmalig eine Frau in den Vorstand gewählt. Nach Danksagung des 1. Vorsitzenden wurde Helmut Lindlahr außerdem von Charly Bechtel in seiner Funktion als Geschäftsführer im Kreischorverband Rhein-Sieg geehrt. Von ihm erhielt er die Verdienstplakette des Chorverbands NRW in Gold.

Foto 1 zeigt Heinz-Willi Schäfer, Helmut Lindlahr und Charly Bechtel (von links)

Foto 2 zeigt den neuen Vorstand (von links): Kalle Wimmers, Heinz-Willi Schäfer, Rolf Bretz, Andreas    Hübel, Charly Bechtel. Auf dem Foto fehlt Murielle Bretz

(Mitteilung des MGV)

Umfangreichere Kanalsanierungen in Meindorf werden geplant

Vielleicht ist einigen Meindorferinnen und Meindorfern aufgefallen, dass letztes Jahr eine Firma in Meindorf tätig war, welche im Auftrag der Stadtverwaltung das Regenwasserkanalnetz inspizierte.

Laut Stadtverwaltung wurden dabei einige Mängel festgestellt. Daraufhin wurde ein Sanierungskonzept für die Regenwasserkanäle erarbeitet.

Am 05.10.2021 beschloss der Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss des Stadtrates die Beauftragung eines Büros, um die Pläne weiter auszuarbeiten und das Vergabeverfahren sowie die Baudurchführung zu betreuen.

Es werden quasi alle Meindorfer Straßen von den Sanierungsarbeiten betroffen sein. Die Arbeiten werden allerdings nach derzeitigem Stand ohne (große) Straßenaufbrüche erfolgen, denn die Kanäle sollen von innen durch Roboter, Schlauchliner oder in Handarbeit saniert werden.

Wann die Arbeiten tatsächlich erfolgen, ist noch nicht absehbar.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Initiativen zur Reduzierung Müll in der Siegaue

Die Bezirksregierung Köln wurde angeschrieben, um zu klären, ob von dort im Rahmen der Gewässerunterhaltung der Sieg derzeit überhaupt eine Beseitigung von Müll am Siegufer erfolgt.

Der Rhein-Sieg-Kreis wurde angeschrieben mit der Bitte, zukünftig in den warmen Monaten am Siegufer verstärkt gegen grobe Regelverstöße vorzugehen. Ebenso soll der Kreis prüfen, ob er der Stadt genügend Ressourcen zur Beseitigung von wildem Müll zur Verfügung stellt.

Die Schreiben sind online abrufbar:

Schreiben an Bezirksregierung

Schreiben an Rhein-Sieg-Kreis

Über die Antworten von Bezirksregierung und Kreisverwaltung wird erneut berichtet.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Hinweise zu E-Scooter-Verleih

Im Oktober starten nun zwei Anbieter mit jeweils 150 Leih-E-Scootern (Tretroller mit Elektroantrieb) in Sankt Augustin. Es handelt sich nicht um ein städtisches, sondern um ein privates Angebot.

Nach Einschätzung der Stadtverwaltung lässt sich der E-Scooter-Verleih, der auch in vielen anderen Städten stattfindet, nicht pauschal untersagen. Jedoch wird das E-Scooter-Angebot an eine Sondernutzungserlaubnis mit einigen Bedingungen geknüpft. Hier ist die Stadt Sankt Augustin durchaus Vorreiter. Es handelt sich um einen für ein Jahr befristeten Versuch.

Die Stadtverwaltung hat dankenswerterweise im Internet die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Beschwerden über falsch oder behindernd abgestellte E-Scooter sind bitte direkt an die Betreiber zu richten (Firma „Lime“ oder Firma „Tier“):

Falls ein E-Scooter wirklich schlecht und gefährlich oder zum Beispiel für ältere Menschen behindernd abgestellt ist, kann man natürlich auch eine gute Tat vollbringen und ihn selbst kurz zur Seite stellen.

Grundsätzlich können die E-Scooter im ganzen Stadtgebiet und auch in Nachbarkommunen gefahren werden, so zumindest die Auskunft der Betreiber-Firmen im städtischen Mobilitätsausschuss. Ein Abstellen ist jedenfalls nur innerhalb bestimmter Gebiete erlaubt. Hier ist die Karte mit dem Ausschnitt für Meindorf:

Martin Metz, Ortsvorsteher

So hat Meindorf gewählt

Am 26.09.2021 fand die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Hier die vorläufigen Ergebnisse aus Meindorf.

Hinweis: Da die Meindorfer Briefwähler*innen im kleinen Wahlbezirk 021 (Meindorf/Menden) nicht gesondert ausgewiesen werden, sondern dem Mendener Wahlbezirk zugeschlagen sind, sind sie in den folgenden Angaben nicht enthalten.

Die Wahlbeteiligung in Meindorf lag höher als bei der Wahl zuvor. Im großen Wahlbezirk 010 stieg sie von 84,6 in 2017 auf 87,8 % in 2021.

 

Das vorläufige Endergebnis in Meindorf (mit 010, 021, Briefwahl 01B) Erststimme

Dr. Röttgen (CDU) 612 35,6 %
Dr. Stoppenbrink (SPD) 453 26,4 %
Westig (FDP) 141 8,2 %
Beckamp (AfD) 96 5,6 %
Dr. Ralfs (GRÜNE) 282 16,4 %
Danne (DIE LINKE) 40 2,3 %
Sonstige 93 5,4 %

Das Direktmandat im Wahlkreis 98 / Rhein-Sieg II erhält erneut Dr. Norbert Röttgen (CDU), der im gesamten Wahlkreis 40 % erzielt.

 

Das vorläufige Endergebnis in Meindorf (mit 010, 021, Briefwahl 01B) Zweitstimme

CDU 457 26,6 %
SPD 435 25,3 %
FDP 224 13,0 %
AfD 102 5,9 %
GRÜNE 330 19,2 %
DIE LINKE 54 3,1 %
Sonstige 116 6,8 %

In Sankt Augustin liegt bei den Zweitstimmen die CDU (28,1 %) vor SPD (25 %), GRÜNEN (17,1 %), FDP (12,2 %), AfD (7 %), DIE LINKE (3,8 %).

Es handelt sich nicht um eine amtliche Verlautbarung. Weitere Informationen zu den vorläufigen Ergebnissen der Wahl in Sankt Augustin auf www.sankt-augustin.de/wahlen und bundesweit unter www.bundeswahlleiter.de.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Aktueller Stand zu Müll in der Siegaue

Eine Verbesserung der Müllproblematik in der Meindorfer Siegaue ist dringend notwendig. Vollkommen zufriedenstellend wird es nie sein, denn es gibt leider immer Menschen, denen die Natur egal zu sein scheint. Aber ein paar Ansatzpunkte gibt es schon und an denen arbeite ich als Ortsvorsteher gemeinsam mit der Stadtverwaltung. Hier ein Zwischenstand:

  • Reinigung Abfallbehälter Siegaue: Wie die Verwaltung erklärt, wird an den Wegen in der Siegaue mittlerweile in den Sommermonaten montags bis freitags täglich Müll beseitigt, direkt am Weg bzw. über Leerung der Abfallbehälter. Meiner Meinung nach wird man im nächsten Jahr prüfen müssen, ob diese Häufigkeit ausreicht oder ob sogar eine Behälterleerung am Wochenende Sinn machen könnte und möglich wäre.
  • An zwei Stellen (gegenüber Gedenkkreuz für Oper des Fährunglücks und in der Verlängerung der Hofgartenstraße) werden die Abfallbehälter getauscht: Die kleinen Mülleimer, die leicht überquellen bzw. bei denen der Müll schnell herausfliegt oder von Tieren verstreut wird, werden zeitnah durch größere ersetzt. Die Stadtverwaltung ist skeptisch, ob größere Abfallbehälter nicht doch dazu führen, dass mehr Menschen ihren Müll nicht mitnehmen sondern dort lassen. Auch hier wird man im nächsten Jahr sehen, was die Maßnahme bringt und eventuell gegensteuern. Ich bin der Meinung, der Versuch ist es wert. Funktioniert es nicht, bliebe wohl nur die komplette Entfernung der Abfallbehälter.
  • Mittlerweile hat die Stadtverwaltung auf meine Anregung hin zwei Hinweisschilder aufgehängt, um an die Besucher*innen der Siegaue zu appellieren. Ich selbst werde eventuell zu Beginn des nächsten Sommers noch ein größeres Plakat in den Schaukasten am Grillplatz hängen.
  • Die Uferbereiche und Grünflächen direkt an der Sieg, die nicht am Weg liegen, werden offenbar bislang überhaupt nicht gereinigt. Der Müll z.B. direkt am Ufer bleibt oft solange liegen bis ein Hochwasser diesen mitnimmt und Richtung Rhein / Nordsee transportiert. Das kann so nicht bleiben. Daher werde ich als Ortsvorsteher die Bezirksregierung Köln als Grundstückseigentümerin anschreiben, um auf Verbesserungen hinzuwirken.
  • Die Stadtverwaltung hat den Rhein-Sieg-Kreis – der ist zuständig für Kontrollen in der Siegaue – eindringlich auf die Problematik hingewiesen und mehr Kontrollen groben Fehlverhaltens angeregt. Dies werde ich durch ein eigenes Schreiben unterstützen.

Siehe dazu auch ein Schreiben der Stadtverwaltung im Nachgang zu einem Gespräch.

Sobald sich bei dem Thema etwas Neues ergibt, werde ich wieder berichten.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Maßnahmen an Siegtal-Radweg geplant

Es deuten sich Änderungen beim Siegtal-Radweg an. Die Auswirkungen sind noch nicht genau vorherzusehen. Das Thema behandelt der Mobilitätsausschuss des Stadtrates am 21.09.2021 (18 Uhr, Technisches Rathaus). Die Vorlage ist hier zu finden.

Die Bezirksregierung Köln, derzeit Eigentümer von 4 km Siegtal-Radweg im Stadtgebiet Sankt Augustin, will diese Wege-Abschnitte an die Stadt Sankt Augustin übertragen, weil die Bezirksregierung diese Wege nicht mehr für die Gewässerunterhaltung benötige. Es handelt sich formal-rechtlich derzeit nur um Gewässerunterhaltungs-Wege und nicht um Fuß-/Radwege (wie sie faktisch genutzt werden). Um welche Abschnitte es genau geht und ob auch der Ortsteil Meindorf betroffen ist, geht aus der Vorlage nicht hervor.

Im Zuge der Übertragung auf die Stadt sollen die Wege – sowohl die derzeit schon städtischen wie auch die noch zur Bezirksregierung gehörenden – in Abschnitten saniert werden. Welche Abschnitte saniert werden sollen, geht aus der Vorlage ebenfalls noch nicht hervor.

Ähnlich soll in weiteren Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis verfahren werden.

Auch um für diese Sanierung besser Fördermittel zu erhalten, soll die Radroute „D4 – Mittelland“ (Aachen – Bonn – Siegen – Erfurt – Dresden – Zittau) des sog. „Radnetz Deutschland“ zukünftig anders ausgeschildert werden; sie würde dann durch Meindorf verlaufen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Neuer “Dorf-Plan” im Schaukasten

Im Info-Kasten an der Bushaltestelle Meindorf Schule hat Ortsvorsteher Martin Metz den vergilbten Sankt Augustin Stadtplan ausgetauscht gegen einen selbstgemachten “Dorfplan”, ohne Werbung – Meindorf im Fokus! Und natürlich sind wieder ein paar News ausgehängt. Die Meindorfer*innen können immer gerne dort schauen, was es Neues gibt.

Rundgang Ortsbild Meindorf früher und heute

Am Sonntag, 12.09.2021, ist Tag des offenen Denkmals.

Anlässlich dieses Tages werden Führungen in den Ortsteilen Sankt Augustin angeboten. Diese laden dazu ein, die Geschichte der Stadt anhand der Veränderungen des Ortsbildes zu ergründen. Die jeweiligen Treffpunkte werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Am 12.09. um 10:30 Uhr informiert Walter Rosteck bei einem ca. anderthalbstündigen Rundgang über das Ortsbild von Meindorf früher und heute.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter 02241-243233 oder kulturamt@sankt-augustin.de. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Stadtteil-Porträt Meindorf im General-Anzeiger

Im General-Anzeiger erschien am 18.07.2021 ein Stadtteil-Porträt über Meindorf. Der Artikel ist hier verlinkt, allerdings leider nicht öffentlich zugänglich: Link

Unwetter und Sieg-Hochwasser 14./15.07.2021

Stand: 15.07.2021, 10:28 Uhr

Am 14.07. fielen in Meindorf den Tag über ca. 90 l/qm Niederschlag. Der Ort selbst blieb von größeren Problemen durch den Regen verschont.

Aktuell ist der Pegel der Sieg (Pegel Menden) stark angestiegen, auf über 4 Meter. Der Spiel-/Sportplatz Meindorf ist nicht erreichbar, der Siegtal-Radweg in weiten Teilen nicht befahrbar. Am “Sommerdeich” zwischen Sportplatz und “Hühnerhaus” steht das Wasser knapp unter der Deichoberkante. Auch wegen der Erfahrungen an anderer Stelle rate ich derzeit eher davon ab, sich direkt an die Sieg zu begeben.

Martin Metz, Ortsvorsteher

 

Neubau Bushaltestelle “Meindorf Siedlung” Richtung Bonn etwa Anfang November

Die Bushaltestelle “Meindorf Siedlung” soll auch in Fahrtrichtung Bonn auf die L 16 verlegt werden. Geplant ist der barrierefreie Neubau direkt gegenüber der bereits fertiggestellten neuen Haltestelle Richtung Sankt Augustin/Siegburg.

Eigentlich sollte die Haltestelle “Meindorf Siedlung” Fahrtrichtung Bonn längst umgebaut sein. Aber, wie die Stadtverwaltung Sankt Augustin in ihrer Pressemitteilung vom 08.07.2021 schreibt:

Es bestanden Uneinigkeiten zwischen den Verkehrsbetrieben und dem Straßenbaulastträger. Die Abstimmungen konnten nun abgeschlossen werden. Ein Sicherheitsaudit hat zur Klärung des Sachverhaltes beigetragen. Demzufolge wird die Haltestelle nun auch vollständig umgebaut.

Den weiteren Angaben in der Pressemitteilung zufolge soll der Neubau nun, nachdem zunächst vom Frühsommer die Rede gewesen war, etwa Anfang November erfolgen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Kein Kinderprinzenpaar für die Session 2021/2022

Die K.G. „Rot-Weiß Meindorf“, mit ihrem närrischen Jubiläum 44 Jahre, teilte mit, dass sie auch in der kommenden Session 2021/2022 kein Kinderprinzenpaar in Meindorf proklamiert. Grund seien nach wie vor die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Den Kindern könne kein Karneval geboten werden, so wie sie es sich vorstellen. Die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstandsregeln und Maskenpflicht, wären keine schönen Erinnerungen für sie. Die K.G. freue sich schon jetzt auf 2023, um nach alter Sitte Karneval zu feiern, und wieder ein Kinderprinzenpaar der Stadt Sankt Augustin präsentieren und begleiten zu können. Die Feier des Jubiläums werde nachgeholt.

Jugendhilfeausschuss 29.06.2021: Kita St. Augustinus als Familienzentrum, neue Rutsche für Spielplatz an der Sieg

Am 29.06.2021 tagte der Jugendhilfeausschuss des Stadtrates. Zwei Entscheidungen betreffen Meindorf.

 

Kita St. Augustinus wird Familienzentrum

Einstimmig wurde beschlossen, dem Antrag der Kita St. Augustinus mit ihren Kitas Liebfrauenstraße in Meindorf sowie FriedrichHegelStraße und Gutenbergstraße in Menden zur Förderung als Familienzentrum NRW stattzugeben. „Familienzentren NRW“ sind gemäß § 42 des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) Kindertageseinrichtungen, die zusätzlich zu den allgemeinen Aufgaben einer Kita „…leicht zugängliche und am Bedarf des Sozialraums orientierte Angebote für die Beratung, Unterstützung und Bildung von Familien vorhalten oder vermitteln“ (§ 42 (1) KiBiz).

Vorlage Familienzentrum Jugendhilfeausschuss

 

Neue Rutsche für Spielplatz an der Sieg

Das Spielplatzausbauprogramm 2021 wurde einstimmig beschlossen. Der Spielplatz in Meindorf an der Sieg soll eine neue “Bockrutsche” erhalten.

Vorlage Spielplatzausbauprogramm 2021

 

Martin Metz, Ortsvorsteher

Am Weiher: Kleine Oase für Mensch und Natur

Ein sehr schönes Beispiel, was mit einer engagierten Stadtverwaltung und engagierten Bürger*innen im Kleinen möglich ist für Artenvielfalt vor Ort: Auf dem ehemaligen Spielplatz Am Weiher blüht es!

Der Spielplatz war als solcher in den letzten Jahren quasi gar nicht genutzt worden. Für eine attraktive Gestaltung und viele Spielgeräte fehlt dort auch der Platz und die Abgrenzung zur Straße. So wirkte diese Ecke über die Jahre heruntergekommen und diente eher als Haustier-Klo denn als Aufenthaltsbereich.

Ganz anders jetzt.

  • Zum einen hat das Büro für Umwelt und Naturschutz der Stadtverwaltung dort eine Blühwiese anlegen lassen, als Bestandteil des politisch beschlossenen Kurs für mehr Artenvielfalt in der Stadt Sankt Augustin.
  • Zum anderen haben eine engagierte Anwohnerin und ihre Tochter in Eigenarbeit aus dem ehemaligen Sandkasten einen Schmetterlings-Garten gemacht. Für diese tolle Leistung mit Vorbildcharakter kann man nur herzlichen Dank sagen!
  • Und auf meine Anregung als Ortsvorsteher an das technische Dezernat erneuerte die Stadtverwaltung dann noch sehr schnell die Stühle.

Entstanden ist eine kleine blühende Oase mitten in Meindorf, mit Aufenthaltsqualität für Insekten und Menschen gleichermaßen.

Martin Metz, Ortsvorsteher

Aus dem Schulausschuss: Ausbau OGS Meindorf

Im Ausschuss für Schule, Bildung und Weiterbildung am 11.03.2021 wurde u.a. auch über den Ausbau der OGS Meindorf berichtet.

Der Sachstand laut Vorlage:

KGS Meindorf

Die Raumbilanz hat ergeben, dass mindestens zusätzlich folgende Räume benötigt werden:1 Gruppenraum sowie 2 Mehrzweckräume.Zudem ist ein Mensabereich zu schaffen, der ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung stellt, um ei-nen Betrieb in zweiEssensschichten zu ermöglichen.Zur näheren Betrachtung des bisher ermittelten Raumdefizits und unter noch zu erfolgender Berücksichtigung der Inklusionserfordernisse sind jedoch noch einige enge Abstimmungen mit der Schule sowie dem OGSTräger erforderlich, da einige Räume im Bestand lediglich eine Raumgröße von 20 m² aufweisen. Danach können die bereits begonnen ersten Pla-nungen vertieft werden.

Auszug aus dem Protokoll:

Frau Roth erkundigte sich nach dem Stand der Baumaßnahmen. Frau Dedenbach antwortete, dass aufgrund der Zügigkeitserweiterung an der KGS Buisdorf die Verwaltung dort vorrangigunterwegs sei. Die Schulverwaltung sei bereits in engem Kontakt mit der Schule und der OGSLeitung und es wurde der Schule ein erster grober Planentwurf vorgestellt. Der nächste Termin mit der Schule stehe auch schon fest. In den Grundschulen Hangelar und Meindorf wurden beachtliche Raumdefizite aufgrund des OGSAusbaus festgestellt. Das Gebäudemanagement sei in den ersten Überlegungen, wie sich diese auf den Grundstücken darstellen lassen.

Die Unterlagen im Original:

2021-03-11.vorlage.asbw.gs-ausbau-buisdorf-hangelar-meindorf

2021-03-11.protokoll.asbw.gs-ausbau-meindorf-buisdorf-hangelar

 

Martin Metz

Ortsvorsteher

Poststation – nicht Packstation

Seit Monaten steht auf dem Parkplatz des Meindorfer Penny-Supermarkts ein größerer Automat der Deutschen Post. Dort sind einige Leistungen verfügbar, nicht aber die bei den sog. “Packstationen” bekannte Funktion, Pakete dorthin versenden lassen und abholen zu können. Zudem taucht die Einrichtung nicht in den Apps der Deutschen Post auf.

Ortsvorsteher Martin Metz fragte nun bei der Deutschen Post nach und erhielt folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Metz,
vielen Dank für Ihr Schreiben!
Bei dem von Ihnen genannten Automaten handelt es sich um eine sog. Poststation. An einer Poststation können – rund um die Uhr – folgende postalische Leistungen genutzt werden:
–        Brief- und Paketmarken kaufen
–        Briefe und Pakete versenden
–        Beratung zu Postdienstleistungen und zur Automatenbedienung erhalten
Wir hoffen sehr, den Bürgern von St. Augustin-Meindorf damit einen Mehrwert bieten zu können!
Die Informationen zur Poststation finden sich online unter www.dhl.de/poststation. Der Link und die Kurzinfo zu den Leistungen sind auf dem Aufkleber auf der Poststation (siehe Anhang) vermerkt, so dass sich jeder Interessierte weiter informieren kann.
Zusätzliche Funktionen, wie z.B. das Abholen von Paketen, sind in der Entwicklung.
Mit freundlichen Grüßen,
Wie zudem aus einer Pressemitteilung vom Februar hervorgeht handelt es sich um einen Test von gerade einmal 20 solcher Einrichtungen, alle in Nordrhein-Westfalen. Auch in der Pressemitteilung wird angekündigt, dass das Abholen von Paketen dort bald möglich sein soll.

Bau eines Regenklärbeckens am Parkplatz an der Sieg

Für den Parkplatz am Sportplatz/Grillplatz/Spielplatz ist der Bau eines unterirdischen Regenklärbeckens geplant. Dazu wurden der Verwaltung einige Fragen gestellt, sowohl was die bauliche Ausgestaltung angeht wie auch die Frage der Durchführung der Baumaßnahme.

Der aktuelle Sachstand kurz zusammengefasst:
Dauerhafte Auswirkungen auf die Nutzung der Fläche gibt es nicht. Für den Bau soll ein Teil des Parkplatzes gesperrt werden. Der Baubeginn ist wegen ausstehender Genehmigungen noch nicht klar, wahrscheinlich wird es wohl eher 2022. Die Dauer der Baumaßnahme soll 7-8 Monate betragen. Eine Koordinierung mit (dann hoffentlich wieder möglichen) Veranstaltungen der Vereine/Gruppen soll erfolgen.

Wer sich für Details interessiert, kann diese hier nachlesen:

Martin Metz
Ortsvorsteher

Regenbogenfahne an Meindorfer Kapelle

Auch in Meindorf weht in diesen Tagen die Regenbogenfahne vor einem Gotteshaus, der Kapelle St. Maria Rosenkranzkönigin. Mit der Aktion protestiert der Katholische Seelsorgebereich Sankt Augustin gegen das Verbot der vatikanischen Glaubenskongregation aus Rom, homosexuelle Partnerschaften zu segnen.

Regenbogenfahnen an allen Kirchen

Bushaltestelle Meindorf Siedlung wird verlegt

Die Bushaltestelle Meindorf Siedlung Fahrtrichtung Bonn wird auf die L 16 verlegt und dort barrierefrei gebaut. Das war schon länger beabsichtigt, scheiterte jedoch zunächst an Bedenken beteiligter Behörden. In Fahrtrichtung Siegburg / Sankt Augustin wurde die Haltestelle schon vor einiger Zeit verlegt. Die neue Haltestelle wird gegenüber gebaut. Die Stadtverwaltung schreibt in ihrer Vorlage für den Mobilitätsausschuss des Stadtrates am 16.03.2021:

Die Abstimmungen mit dem Straßenbaulastträger (Straßen NRW), den Verkehrsbetrieben und der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises zogen sich lange hin. Ein Sicherheitsaudit zur Klärung ist beauftragt. Der Fachbereich 1 hat die Haltestelle nun angeordnet, sodass die Haltestelle im Zuge der aktuell zu bauenden Haltestellen mit gebaut werden kann. Die ausführende Firma ist auch hier Auftragnehmer aus dem letzten Paket der gebauten acht Standorte.

Wie in der Ausschusssitzung auf Nachfrage von Ortsvorsteher Martin Metz seitens der Verwaltung mitgeteilt wurde, ist nach aktuellem Stand eine Ausführung im Mai vorgesehen. Damit werden die Buslinien 540 und 640 in Meindorf durchgängig auf der L 16 geführt. Das entlastet die kleineren Nebenstraßen und führt zu weniger Konflikten, wenn sich die Busse begegnen.

Stadtrat beschließt Erhöhung der Grundsteuer

Grundstücksbesitzer und Mieter in Sankt Augustin müssen 25 Prozent mehr Steuern zahlen. Die Stadt will so das Abrutschen in einen Nothaushalt vermeiden. Das berichtet heute der Generalanzeiger. Weitere Infos unter www.ga.de/Region.

Kapellenbauverein verschiebt Kapellenfest und Mitgliederversammlung auf 2022

Mit Blick auf die aktuelle Coronasituation hat der Kapellenbauverein Meindorf informiert, dass die ursprünglich noch für März vorgesehene Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen nicht stattfinden kann. Sie wird im kommenden Jahr nachgeholt. Auch das traditionelle Kapellenfest wird bedauerlicherweise zum zweiten Mal ein Opfer der Pandemie. Ob die Gottestracht und die Prozession noch in diesem Jahr stattfinden kann, ist noch nicht absehbar. Dafür bittet der Verein um Verständnis.

Bundespolizei fliegt ohne Genehmigung – Chance für mehr Lärmschutz

Die Bundespolizei fliegt von Hangelar aus seit 1969, obwohl sie dafür keine Genehmigung hat. Das berichtet heute der Generalanzeiger Bonn in seiner Printausgabe und auch online unter: http://www.ga.de.

“Wir Grünen haben darauf hingewirkt, dass für den Hubschrauberbetrieb der Bundespolizei nun ein Genehmigungsverfahren durchgeführt wird”, sagt Fraktionsvorsitzender Martin Metz im GA-Artikel. Die Grünen sehen die Notwendigkeit der Flüge, dabei aber nun auch die Chance, Verbesserungen beim Lärmschutz während der Übungsflügen vor allem abends und in der Nacht zu erreichen. “Möglich wären zudem bauliche Anlagen, um den Lärm am Boden zu reduzieren”, wird Martin Metz, der auch Ortsvorsteher von Meindorf ist weiter zitiert. Meindorf ist vorm Lärm des Hangelarer Flugplatzes neben Geislar und Beuel besonders betroffen. Bereits bei der Vorstellung der Pläne für den Hundert Millionen Euro teueren Ausbau des Bundespolizeistandortes im zuständigen Ausschuss des Augustiner Stadtrats wurden entsprechende Forderungen formuliert.

Weitere Infos und einen Kommentar vom GA-Redakteur Dylan Cem Akalin: “Chance für die Anwohner” gibts im Generalanzeiger Bonn in der “Rhein&Sieg” Ausgabe.

Flugplatz Hangelar:
Ein Plädoyer für mehr Rücksichtnahme der Sportflieger

Vorweg: Kaum jemand in Meindorf stört sich an den fast lautlosen Segelfliegern oder professionellen Hubschraubern der Bundespolizei und des ADAC, die zumindest für unser Gemeinwohl unterwegs sind. Anders sieht es jedoch mit dem Fluglärm des Hobbys der Sportflieger aus. Das ist, was die Lautstärke der Motoren beim Start angeht, eine Zumutung und wirkt inzwischen aus der Zeit gefallen. In Zeiten (vor Corona)  in denen wir bei Flugreisen – mal eben übers Wochenende nach Barcelona, Venedig oder Stockholm – dank „Greta“ immer stärker über „Flugscham“ und Klimaschutz reden, lärmt unverdrossen der Sportflieger rein aus Spaß&Freude alleine durch die Luft und schädigt das Klima. Rund 60.000 Augustiner und 300.000 Bonner belästigt dabei auch der Lärm. Geht das nicht auch leiser? Müssen diese Dezibel Zahlen sein?

Vorbild Motorradlärm:
Mut macht den Genervten eine aktuelle Initiative des Bundesrates. Der will die Geräuschemissionen der Motoräder begrenzen, was der Lautstärke eines LKWs oder Rasenmähers entspräche. Apropos: ich komme gleich auch noch zum samstäglichen Einsatz von Laubbläsern! Die Länder wollen zudem Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglichen. Auch unsere Nachbarn in Tirol haben die Nase voll vom Lärm. Der Bezirk Reutte sperrt im Sommer Straßenabschnitte für besonders laute Motorräder. Kein Freund davon ist erwartungsgemäß der Bundesverband der Motorradfahrer. Er fordert -zurecht – eine Einbeziehung aller Fahrzeuge bei der Problemlösung. Und damit wären wir wieder beim Thema Sportflugzeuge.

Muss dieser Lärm beim Start sein?
Nein! Sicherlich gibt es für Motorräder und Sportflugzeuge heute gute technische Lösungen um den Lärm zu begrenzen. Mein Appell an unsere Meindorfer Nachbarn des Flugplatzes: Nehmt das Thema ernst und setzt Euch aktiv dafür ein. Zieht euch nicht länger auf bekannte Positionen zurück, wie: Der Flugplatz in Hangelar war schon immer hier ( genauer seit 1909) und wir sind nur Teil eines internationalen Drehkreuzes.

Einer muss den Anfang machen und Vernunft und Verständnis im extrem dicht besiedelten Nordrhein-Westfalen zeigen. Die Zeit ist reif dafür. Das Verständnis Eurer, eh schon durch die Autobahn und Eisenbahn (hier wird am Lärmschutz gearbeitet!) lärmgeplagten Nachbarn für euer Hobby schwindet rapide. Die Zeiten ändern sich halt. Was früher noch erlaubt und hinnehmbar war, ist heute verboten. Wir rauchen auch nicht mehr im Kino.

Lärm macht krank und ist das neue Rauchen!
Und da helfen auch nicht Statistiken, dass die Flugbewegungen wieder abgenommen hätten. Jedes zu laute Flugzeug nervt und ist eines zu viel. In Zeiten von Corona und Homeoffice extrem auch unter der Woche aber insbesondere an den eher leisen Sonntagen. Hier ist mehr Rücksichtnahme zeitgemäß.

Dies gilt übrigens auch für die Tatenlosigkeit der Verantwortliche in den umliegenden Rathäusern, die wegschauen, besser hören. Merke: Der Flugplatz gehört zu 49,6 % der Stadt Bonn zu 38,4% dem Rhein-Sieg Kreis und zu 10% der Stadt Augustin Auch hier vermissen die vom Fluglärm genervten Bürger ein Gespür für die sich verändernde Akzeptanz von überlauten Freizeitgeräten. Aber vielleicht greifen ja die neuen Kanditen für das Bürgermeister und Landratsamt das Thema auf. Viele Meindorfer werden bei der anstehenden Kommunalwahl jedenfalls ein Auge darauf haben, wenn sie ihr Kreuz setzen, wer dazu welche Position einnimmt. Denn: Funktioniert die gegenseitige Rücksichtsnahme nicht länger, muss die Politik die Rahmenregelungen anpassen. So wie jüngst der Bundesrat beim Motorradlärm! Also, fange wir doch schon mal mit einem Sonntagstartverbot für überlaute Sportflugzeuge an, das wäre doch ein erster Schritt!

Ihr
Peter Kespohl
Ortsvorsteher a.D.

P.s. Fast vergessen. Liebe Freunde der Laubbläser: Greift doch mal wieder wie früher zum Besen und Gartenrechen. Das ist leiser und ihr bewegt euch auch mehr dabei! Das hält gesund!

P.s. Während ich diesen Text schreibe, sind 10 Flugzeuge gestartet….